Eurobaustoff spendet Wittener Tafel 10.000 €

Einen Scheck über 10.000 € konnte der Vorsitzende der Wittener Tafel e.V., UlrichWolf,  vor kurzem in Dortmund aus den Händen von Boy Meesenburg, Aufsichtsratsvorsitzender der Eurobaustoff, entgegennehmen. Sichtlich überrascht über die Höhe der Spendensumme sagte Wolf: „Ein Verein wie der unsrige ist auf Spenden angewiesen. Und solche Summen helfen uns, die nächsten Monate, vielleicht Jahre mit weniger finanziellen Sorgen über die Runden zu kommen, ohne die Hilfen für die steigende Zahl Bedürftiger einschränken zu müssen.“

Jeden Tag kommen rund 60 Menschen für ein Frühstück in die Herbeder Straße in Witten. Und rund 70 Bedürftige lassen sich mittags eine warme Mahlzeit reichen. Viele weitere Menschen kaufen regelmäßig im angeschlossenen Tafellädchen für einen obligatorischen € Lebensmittel ein.

Um diese Leistungen erbringen zu können, sammelt die Tafel jährlich rund 300 Tonnen Lebensmittel bei derzeit 26 Lebensmittel-Sponsoren ein.

Für die Großspende durch die Eurobaustoff, Europas umsatzstärkste Kooperation mittelständischer Baufachhändler für Holz, Baustoffe und Fliesen, hatte Ulrich Wolf selbst gesorgt. Zwölf Jahre war er hier Vorsitzender der Geschäftsführung. Zum Ende des Jahres scheidet er aus Altersgründen aus dem Unternehmen aus. Statt eines Abschiedsgeschenkes bat er den Eurobaustoff Aufsichtsrat um eine Spende für „meine Herzens-Angelegenheit, die Wittener Tafel“. Diese Bitte wurde nun im Rahmen der Gesellschafterversammlung in der letzten Woche erfüllt. Vor über 450 Gästen erhielt er aus der Hand von Boy Meesenburg unter großem Beifall der Eurobaustoff Gesellschafter den 10.000er überreicht. Der Aufsichtsratsvorsitzende rief gleichzeitig seine Mitgesellschafter auf, ihren Dank an Ulrich Wolf für seine geleistete Arbeit durch weitere kleine Spenden an die Wittener Tafel auszudrücken.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner