100. Eurobaustoff AusstellungDigital bei Brandes

Inzwischen insgesamt 100 Gesellschafter-Standorte ausgestattet

Die Eurobaustoff hat in den letzten Jahren zahlreiche digitale Projekte auf den Weg gebracht. Dazu zählt auch die Entwicklung eines digitalen Ausstellungskonzeptes für die Gesellschafter. Unter dem Namen AusstellungDigital feierte die neue digitale Form der Warenpräsentation bereits im Herbst 2017 auf der hauseigenen Messe Forum Premiere. Ein Konzept, das überzeugte und im Anschluss an die Messe von Henrich Bauzentrum als Pilotprojekt am Standort in Bitburg in die Praxis überführt wurde. Mittlerweile hat der Pilotgesellschafter Henrich weitere vier Standorte (Siegburg, Gerolstein, Kastellaun, Siershahn) damit ausgestattet.

Mit dem Einsatz der AussstellungDigital an ausgewählten Standorten des Gesellschafters Baustoff Brandes seit Ende 2021 zählt die Eurobaustoff insgesamt 100 Gesellschafter-Standorte, die dieses Konzept zur unterstützenden Beratung ihrer Kunden nutzen. „Für uns war die Einführung der AusstellungDigital ein weiterer wichtiger Baustein im Rahmen unserer digitalen Fitnesskur, die wir seit einiger Zeit mit größeren und kleineren Projekten erfolgreich angehen. Bei der AusstellungDigital hat uns überzeugt, dass wir mit diesem Konzept die Möglichkeit haben, unsere Beratung zeitgemäß sowie sortiments- und lieferantenübergreifend zu gestalten“, sagt Brandes Geschäftsführer Carsten Zoll.

Freuen sich über die Erfolgsgeschichte der AusstellungDigital (v. l.): Carsten Zoll, Geschäftsführer Baustoff Brandes, Ulrike Brandes-Peitmann, Gesellschafterin Baustoff Brandes, Peter Abraham, Bereichsleiter Einzelhandel, Thomas Kutterer, Fachbereichsleiter Koordination Projekte Einzelhandel, und Patrick Müller, Vertriebsberater.

„Wir freuen uns, dass wir mit Baustoff Brandes einen weiteren Fachhändler von unserem Konzept überzeugen konnten. Wir sind uns sicher, dass wir mit diesem digitalen Konzept unseren Gesellschaftern ein Instrument für eine optimale Beratung ihrer Kunden an die Hand geben können. Das zeigt auch das zunehmende Interesse aus dem Kreis unserer Gesellschafter“, führt Peter Abraham, Bereichsleiter Einzelhandel, aus.

Stetig weiterentwickelt

Ein Erfolgsrezept der AusstellungDigital ist die stetige Weiterentwicklung. Das zeigt bereits der Blick auf die Zahlen dahinter: Standen zum Start zunächst erste digitalisierte Muster aus dem Fliesensortiment zur Verfügung, sind inzwischen eine Vielzahl von Produkten aus den Warenbereichen wie dekorative Holzböden, Bauelemente, Dachbaustoffe, Fassadenprodukte, Garagentore, Haustüren und Terrassenelemente eingepflegt worden. Ergänzend zu dem stetigen Ausbau des Warenangebotes mit aktuell über 40.000 digitalisierten Produktdaten stellt Eurobaustoff seit 2020 eine Ideengalerie mit Stilfinder und für den Online-Produktkatalog eine Favoritenliste zur Verfügung, die das Eintragen von Notizen ermöglicht und per E-Mail versendet werden kann.

Die jüngste Neuerung ist ein mit künstlicher Intelligenz ausgestatteter Konfigurator. Dieser ermöglicht es, interessierten Kunden eigene Fotos hochzuladen und ihre Raumplanung, beispielsweise für den Boden, konkret auf die eigenen vier Wände abzustimmen. „Neben der stetigen technischen Weiterentwicklung der AusstellungDigital, schulen wir ebenso die Mitarbeiter der Gesellschafter, um das Medium optimal für ein erfolgreiches Beratungsgespräch einzusetzen“, sagt Abraham abschließend.

Der Touch-Display für eine digitale Präsentation der Produkte wird in der Ausstellung der Gesellschafter installiert.

Background Baustoff Brandes

Die Anfänge der Baustoff Brandes GmbH, Peine, lassen sich bis ins Jahr 1899 zurückverfolgen. In diesem Jahr begann Heinrich Brandes in Peine bei Hannover mit der Produktion von Zementdachplatten. 1914 nahm das Unternehmen neben der Betonwarenproduktion als weiteres Standbein den Handel mit Baustoffen auf. 1948 trennte das Unternehmen die Bereiche auf und übergab das Handelsgeschäft an Heino Brandes. In den nachfolgenden Jahren baute das Unternehmen sein Standortnetz in der Region stetig aus. Neben dem Stammsitz in Peine ist das Unternehmen aktuell mit sieben Niederlassungen in Aschersleben (1995), Blankenburg (1997), Braunschweig (2011), Burgdorf (1970), Hannover (2018), Magdeburg (1989) und Teltow (1997) vertreten. Die Geschäftsführung des Baufachhandels liegt in den Händen von Massimo La Mela (Sprecher) und Carsten Zoll.

AusstellungDigital_Gruppe.jpg

Freuen sich über die Erfolgsgeschichte der AusstellungDigital (v. l.): Carsten Zoll, Geschäftsführer Baustoff Brandes, Ulrike Brandes-Peitmann, Gesellschafterin Baustoff Brandes, Peter Abraham, Bereichsleiter Einzelhandel, Thomas Kutterer, Fachbereichsleiter Koordination Projekte Einzelhandel, und Patrick Müller, Vertriebsberater.

AusstellungDigital.jpg

Blick in die neue eingerichtete AusstellungDigital für Dach- und Wandbaustoffe am Standort in Peine.

Display.jpg

Der Touch-Display für eine digitale Präsentation der Produkte wird in der Ausstellung der Gesellschafter installiert.

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner