Ströher heißt neue Azubis willkommen

Am 1. August 2016 gingen vier neue Auszubildende beim Keramikproduzenten Ströher an den Start. Die Berufsanfänger wurden von der Geschäftsführung, den für die Ausbildung Zuständigen und ihren persönlich zugeteilten Paten empfangen und herzlich in Dillenburg und in der Ströher-Gruppe willkommen geheißen.

Johannes Weg, Geschäftsführer Produktion der Ströher GmbH: „Ausbildung liegt uns am Herzen, denn als Extrudierspezialist ist unser Bedarf an qualifiziertem und begeistertem Fachpersonal groß, um die Standards zu gewährleisten, die man weltweit an Klinkerkeramik ‚made in Dillenburg’ stellt. Wir freuen uns über jeden einzelnen motivierten Nachwuchs und investieren in junge Menschen, denen wir nach Abschluss der Ausbildung auch eine Übernahme bieten.“

Um den Einstieg für die frisch gebackenen Auszubildenden zu erleichtern, begann der erste Arbeitstag nach einem kurzen Bekanntmachen mit Ausbildern und Paten mit einem Kennenlernen bei einem gemeinsamen Frühstück. Oliver Schweitzer, Personalleiter der Ströher GmbH: „Uns ist an einer Willkommenskultur mit Patensystem sehr gelegen. Denn der ausgewählte Pate ist meist nur ein Lehrjahr weiter, kann sich noch gut an Ängste und Anfangsprobleme zurückerinnern und so dem Auszubildenden auch bei Fragen zur Seite stehen, die der Azubi an den Ausbilder nicht so leicht richten würde. Das gibt auf einer sehr individuellen Ebene bis hin zur Gesellschaft in der Mittagspause dem Azubi ein Gefühl von Sicherheit. Auch das ist uns bei Ströher wichtig.“ Höhepunkt des ersten Tages war nach einer großen Willkommensrunde durch die unterschiedlichen kaufmännischen Abteilungen sicherlich die zweistündige Werksführung durch das Herz von Ströher: die Produktion.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner