Italcer übernimmt Cedir zu 100%

Keramikcluster plant Investitionen von 30 Mio. Euro für die nächsten drei Jahre

Die italienische Italcer Gruppe übernimmt die seit 1968 bestehende Cedir aus Castel Bolognese mit 60 Mitarbeitern und einer Produktionskapazität von 3 Millionen qm zu 100%. Unter den italienischen Keramikherstellern ist die Gruppe auf Platz 6 und stellt mit den Marken Devon&Devon, La Fabbrica Ceramiche, AVA, Elios Ceramica, Ceramica la Rondine und Bottega 15.000 der insgesamt ca. 400.000 qm keramischer Beläge made in Italy her.

Italcer beschäftigt 530 Mitarbeiter und wurde 2017 unter der Leitung von Graziano Verdi mit Mandarin Investment Fond gegründet, um einen Cluster mit Produzenten von Keramik und Badausstattung im Premiumbereich zu schaffen.

In den nächsten drei Jahren sollen nach einer Pressemeldung der Gruppe ca. 10 Millionen Euro pro Jahr investiert werden, nachdem in den vergangenen Jahren bereits rund 25 Millionen im Rahmen von Industry 4.0 geflossen sind.  Gleichzeitig investiert der Konzern in Forschung und Entwicklung. Die Gruppe nennt als Beispiel die kürzlich auf dem Markt eingeführte Feinsteinzeugkollektion „Advance“ von Italcer mit antiviralen und antikbakteriellen Eigenschaften.

Weitere Berichte auf 1200GRAD zur Übernahme von La Fabbrica hier, Ceramica Rondine hier.

Video-Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!