Cersaie Bologna Barometer – die aktuelle Lage in Italien

Reisemöglichkeiten, Infektionsgeschehen, Impfkampagne

Cersaie 2021: Wie ist die aktuelle Lage in und um Bologna? Wie sieht es aus mit der Planungssicherheit, sind Reisen nach Italien jetzt zum Werksbesuch oder vielleicht sogar für einen Urlaub wieder denkbar? Einen Blick auf Italien aus Italien gibt Ihnen unsere Italienkorrespondentin Alexandra Becker ab sofort regelmäßig mit dem Bologna Barometer.

Das Freitagsdate mit dem Infektionsgeschehen

…bestimmt das Leben in Italien in der darauffolgenden Woche. Um 18:00 werden die Regionen nach Auswertung der Fakten aus der laufenden Woche in eine Farbskala eingestuft (1200GRAD berichtete bereits hier). Seit Montag, den 11.5.2021 ist Italien fast komplett in gemäßigtes Gelb eingestuft, einzige Ausnahme (Stand 17.5.2021) ist das Aostatal (Orange).

Italien Covid 7.5.20211
Infektionsgeschehen in Italien. Quelle: Istituto Superiore di Sanità
Quelle: Italienische Regierung

Das Leben läuft mit den entsprechenden Hygienekonzepten wieder in halbwegs normalen Bahnen, Hotels, Schulen und Geschäfte sind geöffnet. In ganz Italien gilt nach wie vor die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit im Innen- wie im Außenbereich.

Kulinarischer Genuss zur Zeit nur draussen Foto: Alexandra Becker

Espresso nur am Tisch- draußen

Natürlich fehlt ein großes Stück des italienischen Lebensgefühls: Kein schneller Espresso an der Theke in der Kaffeebar, kein lockerer „Aperitivo“ in großer Runde, kein Geschäftsessen im Restaurant.

Wirte und ihre Gäste hoffen gleichermaßen auf gutes Wetter. Denn nur draußen darf an kleinen Tischen mit maximal 4 Personen konsumiert werden. Vorausgesetzt man schafft dann noch den Heimweg vor der Ausgangssperre. (Ab 18.5. 2021 von  23:00 bis 05:00, davor ab 22:00).

Italien: 7-Tage Inzidenz, Anzahl Tests und Anteil positiv Getestete in der Woche vom 07.05.- 13.5.2021 nach Regionen. Quelle: Istituto Superiore di Sanità
Ein Überblick auf die Pandemiesituation zum 13.5.2021 in Europa

 

Reisen innerhalb Italiens

Seit dem 26.4.2021 sind Reisen innerhalb der gelben Regionen ohne Nachweise und Angaben von Gründen wieder erlaubt. Messebesucher könnten sich in der aktuellen Situation also wie gewohnt ohne Auflagen zwischen den beiden Regionen Emilia Romagna mit der Cersaie und Venezien mit der Marmomac (29.9.-2.10.2021) in Verona bewegen.

Reisen in orange oder rote Regionen sind möglich mit den Nachweisen des „Green Pass“, also Impfung, Genesung oder negatives Testergebnis.

Der öffentliche Nah- und Fernverkehr funktioniert mit 50% des Personentransports, Taxis dürfen maximal zwei Passagiere aufnehmen.

Flugverbindungen aus Deutschland mit Bologna

Auf Nachfrage von 1200GRAD beim Flughafen Bologna ist die Verbindung nach Deutschland aktuell auf Frankfurt reduziert. An- und Abreise am selben Tag ist in der Regel nicht möglich. Vor der Covid19-Pandemie gab es täglich zwei bis drei Verbindungen nach Frankfurt und tägliche Flugmöglichkeiten von und nach München, Stuttgart, Köln und Düsseldorf mit Eurowings, Air Dolomiti und Lufthansa.

Verschiedene Fluglinien haben wohl vor, im Sommer wieder einige Verbindungen einzurichten. Ab wann und in welchem Umfang ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt, da dies von der Entwicklung des Infektionsgeschehens und von den Reisebestimmungen der einzelnen Länder abhängig ist.

Impfkampagne

Aktuell (Stand 17.5.2021) haben 32,1% (19.334.589 Impfungen) der Bevölkerung in Italien mindestens die erste Impfung erhalten, 14,93% sind vollständig geimpft (8.847.529).

Cersaie

Die Katze ist aus dem Sack, die Cersaie 2021 soll, so die Veranstalter, wie geplant vom 27. September bis 01. Oktober in Bologna stattfinden. Das wirft Fragen bei Ausstellern und Besuchern auf (1200GRAD berichtete u.a. hier und holte Branchenmeinungen dazu ein, lesen Sie z.B.  hier.)

Was erwartet die Messebesucher?

Die Zeit bis Ende September ist aus epidemiologischer Sicht noch lang. Ein Messebesuch erfordert jedoch erfahrungsgemäß eine langfristige Planung, will man nicht in einem Hotel fern ab vom Geschehen landen. Wie die Situation in Bologna zum Zeitpunkt der Messe sein wird, ist abhängig von vielen Faktoren, darunter vom Erfolg der Impfkampagne auf weltweiter Ebene und deren Wirksamkeit gegen neue Covid19-Varianten.

Das ist aktuell nicht mit Sicherheit vorhersehbar und wird von der italienischen Regierung, den Messeveranstaltern und den Pandemieexperten mit der Öffnung von Messen und Kongressen ab dem 1. Juli als machbar eingestuft. Vorausgesetzt, dass….siehe oben.

Dabei werden die nächsten Wochen bis Anfang Juni von den Experten als entscheidend angesehen. Nach der stufenweisen Öffnung der Aktivitäten in Italien seit dem 26. April 2021 und dem gleichzeitigen Fortschreiten der Impfkampagne wird sich erst dann zeigen, ob eine langsame Rückkehr zum öffentlichen Leben und damit als letzte Konsequenz zu Messen und Kongressen möglich ist.

[poll id=”11″]

 

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner