Bauhauptgewerbe: Lehrlingszahl steigt das 5. Jahr in Folge

Rund 14.500 Lehrlinge im 1. Lehrjahr (+1,3 %), 40.000 Lehrlinge auf dem Bau insgesamt (+ 1,5 %)

„Die Zahl der Auszubildenden im Bauhauptgewerbe steigt das fünfte Jahr in Folge. Derzeit absolvieren rund 40.000 junge Menschen eine Ausbildung am Bau. Das sind 1,5 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Seit 2017 hält damit der erfreuliche Aufwärtstrend bei den Lehrlingszahlen im Bauhauptgewerbe an“, erklärt der Hauptgeschäftsführer Zentralverband Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa, anlässlich der von der SOKA-Bau veröffentlichten Zahlen zum Stichtag 30. Juni 2022.

Pakleppa weiter: „Im ersten Lehrjahr stieg die Zahl der neuen Lehrlinge um 1,3 % an. Das beweist, dass die Bauwirtschaft nicht nur ein attraktiver Arbeitgeber ist, sondern jungen Menschen eine sichere Perspektive bietet. Dass rund 80 % der Ausbildungsleistung am Bau von den baugewerblichen Unternehmen erbracht wird, erfüllt uns mit besonderem Stolz. Denn das mittelständische Baugewerbe baut Deutschland. Gleichzeitig trifft der Personalmangel natürlich auch den deutschen Bau und viele Lehrstellen sind noch unbesetzt. Wir rufen junge Menschen dazu auf, sich bei einem baugewerblichen Unternehmen zu bewerben. Viele Betriebe bieten auch Ferienjobs an, die oft den Einstieg in ein Ausbildungsverhältnis erleichtern“, so Pakleppa abschließend.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner