Projekt Innungsfliese unterstützt Fortbildungsfahrt

Trauco finanziert Reise mit Erlösen aus dem Verkauf der Innungsfliese

Das Projekt „Innungsfliese“ der Fliesen- und Natursteinleger-Innung Oldenburg und des Fliesengroßhandels Trauco Fachhandel  aus Großefehn trägt Früchte. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der exklusiven Fliese wurde für die jungen Nachwuchstalente aus Oldenburg und Umgebung eine Fortbildungsfahrt ermöglicht. Insgesamt nahmen 23 zukünftige Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/innen aus dem zweiten Lehrjahr teil. In Zusammenarbeit mit dem Bau-ABC Rostrup und der Berufsschule bot sich damit erstmalig die Möglichkeit, den Unterricht für die Auszubildenden noch attraktiver zu gestalten und das Wir-Gefühl nachhaltig zu stärken.

Innungsfliese unterstützt die lokale Ausbildungstätigkeit

Die „Innungsfliese“ ist eine qualitativ hochwertige Wandfliesenserie von einem deutschen Lieferanten, bestehend aus zwei 30 x 60 cm Wandfliesen in grau und beige, die über die Firma Trauco Fachhandel verkauft wird (siehe unser Bericht hier). Für jeden verkauften Quadratmeter der Fliesen zahlt Trauco 0,50 Euro für die Finanzierung von Sonderprojekten im Ausbildungsbereich.

Das Projekt verfolgt dabei mehrere Ziele: Ein qualitativ hochwertiges Produkt anbieten, Werbung für die Fliesenlegerausbildung machen und gleichzeitig durch die zusätzlichen Projekte die Ausbildung für die derzeitigen und zukünftigen Auszubildenden attraktiver gestalten. „Bis Ende 2022 konnten bereits über 5.000 Quadratmeter der Fliese verkauft werden und der Verkauf der Serie läuft erfolgreich weiter“, so Daniel Sandersfeld, Geschäftsführer Trauco Fachhandel. Die bisher erwirtschafteten Erlöse wurden seitens Trauco Fachhandel an die Innung überwiesen und werden somit für Fortbildungsprojekte wie die zweitägige Reise genutzt.

Teamfoto aller Teilnehmer*innen ganz unter dem Motto „Fürs Handwerk einfach besser!"
Teamfoto aller Teilnehmer*innen ganz unter dem Motto „Fürs Handwerk einfach besser!”. Foto: Trauco

Projekt stellt Zukunft des Berufes in den Fokus

Dank der sofortigen Zusage und tollen Umsetzung vom Hersteller Schönox/SIKA und Trauco  konnte die Fahrt inkl. einer Übernachtung vom 02. auf den 03.02.2023 umgesetzt werden. An zwei Tagen wurden technische Seminare, speziell zum Thema „Verbundabdichtungen unter Fliesenbelägen“ durchgeführt. Gespickt wurden die lehrreichen Unterrichtseinheiten am Standort von Schönox/SIKA durch eine abwechslungsreiche Gestaltung der Freizeit.

Christian Raddatz, Ausbilder für das Fliesenleger-Handwerk im Bau-ABC Rostrup und Mitorganisator der Reise zeigt sich sichtlich angetan: „Das ist ein gutes Beispiel dafür, wie Innung, Unternehmen und Bildungsstätte zusammenarbeiten können, um einen Mehrwert für die Ausbildung zu schaffen.“ Die Wichtigkeit des Projektes erklärt auch Innungs-Obermeister Stefan Bohlken: „Viele Fliesenlegermeister in Deutschland sind über 50 Jahre alt. Wenn diese ihr Arbeitsleben in etwa 15 Jahren beenden sollten, wird die Zahl der Nachkommen nicht ausreichen, um diese Lücken zu füllen.“

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner