Blick auf die Innenstadt von Bologna. Foto: Redaktion

Voraussetzung Cersaie: Emilia Romagna weiß oder gelb

Inzidenz unter 150, COVID-Station unter 30%, Intensivstation unter 20%

Die Cersaie wird wie geplant am 27. September 2021 als Präsenzmesse in Bologna ihre Tore öffnen. Es sei denn, bei einer 7-Tagesinzidenz von über 150 positiv Getesteten pro 100.000 Einwohnern in der Emilia Romagna oder in Bologna sind über 30% der COVID-Betten bzw. über 20% der entsprechenden Intensivstationen belegt. Das heißt, solange die Emilia Romagna weiß oder gelb bleibt ‚(nach dem Einstufungssystem der Italienischen Regierung), kann die Messe stattfinden. Für die fast gleichzeitig stattfindende Marmomac gelten die entsprechenden Kriterien in der Region Venezien.

Infektionsgeschehen

Die Inzidenzzahlen steigen in Italien wieder, wobei die COVID19-Variante Delta mittlerweile vorherrschend ist.

Pandemielage in Europa am 6.8.2021. Quelle: Istituto Superiore della Sanità

Trotzdem sind alle Regionen nach wie vor in der italienischen  „Entwarnungsstufe“ weiß. Bei einer ausschließlichen Bewertung der 7-Tage Inzidenz pro 100.000 Einwohner wären einige Regionen, auch die Emilia Romagna und Venetien, bereits wieder in der Farbstufe gelb angekommen (1200GRAD berichtete hier).

Neue Einstufungskriterien

Mit dem Erlass vom 29.7.2021 wurden die Einstufungskriterien geändert. Denn von der fortschreitenden Impfkampagne wird eine entsprechende Entlastung des Gesundheitssystems erwartet. Aus diesem Grund wird außer der 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner auch die Auslastung der COVID-19 Stationen einbezogen.

1200GRAD Korrespondentin Alexandra Becker blickt auf die aktuelle Lage in Italien, auch in Bezug auf die Herbstmessen Cersaie und Marmomac.

Im Bolognabarometer vom 9.8.2021 ein Auszug der Daten-Stand 5.8.2021

Stand der Impfkampagne

Am 5.8.2021 waren 58,4% der italienischen Bevölkerung über 12 Jahren vollständig geimpft, 70,2 % hatten zumindest die erste Dosis erhalten.

Einreise mit Passenger Locator Form und Green Pass

Die italienische Regierung hat am 29.7.2021 aufgrund der „deutlichen Anzeichen für eine Verschlechterung“ neue Richtlinien in Bezug auf Auslandsreisen erlassen. Neu ist die Verpflichtung, das Meldeformular PLF (Passenger Locator Form) auszufüllen.  Das betrifft grundsätzlich alle Einreisenden nach Italien, unabhängig vom Ausreiseland oder vom Verkehrsmittel. Also auch Anreisende aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz. Weitere Informationen (Englisch) hier auf der Seite des italienischen Gesundheitsministeriums und Download Formular Passenger Locator Form.

Außerdem ist der Green Pass (Impfnachweis, Nachweis der Genesung oder ein negatives Testergebnis) nicht nur erforderlich fuer die Ein- und Ausreise:

Ab 6.8.2021 Gastronomie im Innenbereich nur noch mit Green Pass

Aufgrund der wieder steigenden Infektionszahlen ist mit Wirkung ab dem 6.8.2021 der Besuch eines Restaurants im Innenbereich und von Veranstaltungen, Museen, Sportzentren etc. nur noch mit Green Pass möglich.

Die Sommermonate mit ihren Urlaubsreisen und vielen Freizeitaktivitäten stellen eine Art Generalprobe dar für die Herbstmonate unter den verschärften Bedingungen mit Schule und dem Leben in geschlossenen Räumen. Bleibt vor allem abzuwarten, wie sich die Situation in den Krankenhäusern bis Ende September entwickelt.

Weitere Informationen: Reisebestimmungen und aktuelle COVID 19 Maßnahmen auf der Seite der italienischen Regierung www.governo.it; zum Hygienekonzept der Cersaie hier auf 1200GRAD und das Sicherheitsprotokoll der Marmomac.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner