Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Verschärfte Einschränkungen für die “Keramikregion” Emilia Romagna

Gastronomie und Einzelhandel geschlossen, Industrie macht weiter

Weitere Kontaktbeschränkungen greifen mit Wirkung ab Sonntag, den 15.11.2020 im Raum Modena und der gesamten Region Emilia Romagna. Dort sind die meisten der italienischen Keramikhersteller angesiedelt. Gleichzeitig sind von der Hochstufung von Gelb auf die mittlere der insgesamt drei Risikostufen in Italien Friuli Venezia Giulia und die Region Marche betroffen, während Toskana und die Region um Neapel (Kampanien) „rot sehen“.

Die gelbe Karte bleibt nur noch für Venetien, Lazio (mit Rom), Sardinien, Molise und die autonome Provinz Trient.

Wie bereits hier auf 1200GRAD erläutert, dürfen die Einwohner der orangen Regionen ihren Wohnort nur noch aus wichtigen Gründen verlassen.

Mit den neuen Maßnahmen befindet sich ein Großteil Italiens somit wie von der Region vorhergesehen in einem abgeschwächten Lockdown.

Die Tätigkeiten von produzierenden Unternehmen und Dienstleistern sollen weiterhin landesweit offenbleiben. Weitestgehend geschlossen werden in den roten und orangen Zonen Gastronomie und Einzelhandel.

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.