Foto: Feria Valencia

Spanische Fliesenindustrie 2015 mit Umsatzsteigerung

Die spanische Fliesenindustrie hat das zurückliegende Jahr erfolgreich abgeschlossen, das belegen die vom spanischen Fliesenverband ASCER kürzlich veröffentlichten Zahlen. In 2015 verzeichneten die spanischen Fliesenhersteller ein stabiles Wachstum mit einer Umsatzsteigerung von circa 6,82 Prozent auf ca. 3,1 Milliarden Euro. Im Jahr 2015 wuchs die Produktion keramischer Wand- und Bodenfliesen in Spanien um circa drei Prozent.
Die spanischen Fliesenhersteller erzielten im letzten Jahr 80 Prozent ihres Gesamtumsatzes durch den Export in 186 Länder. Die Exporte von spanischen Fliesen stiegen 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 5,3 Prozent auf insgesamt rund 2,45 Milliarden Euro. Spanien exportiert aktuell mehr Fliesen als jedes andere Land der Europäischen Union und ist damit auch der zweitgrößte Exporteur für keramische Wand- und Bodenbeläge weltweit.

Auf der Pressekonferenz während der Cevisama verkündete der Präsident des Verbandes Spanischer Fliesenhersteller ASCER, Isidro Zarzoso, die Export- und Umsatzzahlen des spanischen Fliesensektors. Foto: Tile of Spain
Auf der Pressekonferenz während der Cevisama verkündete der Präsident des Verbandes Spanischer Fliesenhersteller ASCER, Isidro Zarzoso, die Export- und Umsatzzahlen des spanischen Fliesensektors.
Foto: Tile of Spain

Nach wie vor sind die Länder innerhalb Europas der größte und wichtigste Absatzmarkt für keramische Beläge aus Spanien. Sie haben einen Anteil von 44,5 Prozent der Gesamtfliesenexporte (36,6 Prozent in die Europäische Union). Außerhalb Europas waren 2015 der Nahe Osten mit 21,6 Prozent aller Exporte (+9,2 Prozent Wachstum im Vergleich zu 2014) und Asien mit 25,3 Prozent (+9,8 Prozent) die wichtigsten Regionen.
Die spanischen Fliesenexporte in die USA wuchsen um 40 Prozent. Mit 6 Prozent der Gesamtexporte liegt der US-amerikanische Markt jetzt auf Platz vier der wichtigsten Exportziele.
Deutschland ist das achtgrößte Zielland spanischer Fliesenexporte. Im Jahr 2015 wurden in Deutschland spanische Fliesen im Wert von 85,89 Millionen Euro abgesetzt. Dies entspricht einer Steigerung von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Deutschland bleibt damit ein wichtiger Markt für die Fliesenhersteller aus Spanien.
Der Wachstum des spanischen Fliesensektors zeigt sich auch im Besucherrekord der diesjährigen Cevisama, die Anfang Februar in Valencia stattfand. Von den insgesamt 78.221 Fachbesuchern kamen circa 15.000 aus 145 Ländern nach Spanien. Mit diesen Zahlen hat die internationale Messe nach eigenen Angaben ihren Rekord gebrochen. Die nächste Cevisama findet vom 20. bis zum 24. Februar 2017 statt.

 

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner