Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Rudolf Voos, Geschäftsführer FFN: “Es geht vor allem um den Verbraucherschutz”

Zum Leserbrief von Sven Henry Wegerich von Wegerich Public Relations

Vor kurzem haben wir einen Leserbrief von Sven Henry Wegerich von Wegerich Public Relations zum Thema “mobile Generlaisten” unter der Überschrift ““Wieder-Einführung der Meisterpflicht ist Fehleinschätzung der Realität”” veröffentlicht (siehe Beitrag hier), der für sehr viel Diskussionsstoff gesorgt hat. Nun äußert sich auch Rudolf Voss, Geschäftsführer vom Fachverband Fliesen und Naturstein, dazu.

“Es geht vor allem um den Verbraucherschutz. Deshalb hat der Fachverband Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes seit 2005 stetig an der Forderung nach Wiedereinführung der Meisterpflicht festgehalten und stößt inzwischen nun auch auf offene Ohren im Bundeswirtschaftsministerium. Nur durch den Meistertitel kann ein Bauherr auf einen Blick feststellen, ob der Betrieb basierend auf einer fundierten Ausbildung und Weiterbildung geführt wird. Mehrere Umfragen unter Sachverständigen in den letzten Jahren haben bestätigt, dass der Anstieg der Schadensfälle und Schadenssummen vor allem auf die Tätigkeiten der nicht qualifizierten Fliesenleger zurückgehen. Derzeit läuft eine neue Umfrage dazu.

Natürlich haben sich der FFN und seine Betriebe auf die Gegebenheit der abgeschafften Meisterpflicht eingestellt. Der FFN hat das freiwillige Qualifizierungsprogramm „Zert-Fliese“ geschaffen, das von der gesamten Branche getragen wird. Hier ziehen Verarbeiter, Hersteller, Händler und Zulieferer an einem Strang, denn gutes Fliesenlegen geht nur mit Wissen und Know-how, heute aufgrund der vielfältigen Baustoffe und Regularien mehr denn je. Daher bleibt auch die Ausbildung wichtig, damit das Wissen und damit die Qualität auf hohem Niveau erhalten bleibt.

Die duale Ausbildung war und ist die Basis für eine qualifizierte Ausführung von Fliesenarbeiten. So werben wir für den Beruf und die Branche. Gerade die Mitglieder unserer Fliesen-Nationalmannschaft sind wichtige Sympathieträger und zeigen auf, dass der Beruf des Fliesenlegers attraktiv ist und haben sich sehr bewusst für ihren Beruf entschieden.”

Rudolf Voos, Geschäftsführer des Fachverbandes Fliesen und Naturstein im ZDB

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.