Reinhard Quast im Präsidium des Zentralverbandes des deutschen Handwerks

Siegener Bauunternehmer vertritt die Interessen der mittelständischen Bauwirtschaft im Spitzenverband

Baupräsident Reinhard Quast (62) ist Mitte Dezember 2019 in das Präsidium des Zentralverbandes des deutschen Handwerks (ZDH) gewählt worden. Der Siegener Bauunternehmer, der seit 2018 als Präsident an der Spitze des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe steht, vertritt damit die Interessen der mittelständischen Bauwirtschaft im Spitzenverband der Handwerksbranche. Zuvor wurde er bereits in den Vorstand des Unternehmerverbandes des deutschen Handwerks gewählt.

„Die mittelständische Bauwirtschaft bildet als starke Branche einen Eckpfeiler unserer Volkswirtschaft. Es ist mir eine Ehre, die Perspektive der baugewerblichen Unternehmen in die Arbeit des Zentralverbandes des deutschen Handwerks einzubringen,“ erklärte Quast nach seiner Wahl. „In der Tradition der Sozialpartnerschaft werde ich mich dafür einsetzen, den mittelständischen Betrieben des Bauhandwerks eine Stimme gegenüber Politik und Öffentlichkeit zu geben und mich für faire Rahmenbedingungen für unsere Branche einsetzen.“

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner