„Miss Fliesen“: Von der Auszubildenden zur Geschäftsführerin

Jubiläum: Isolde Keck arbeitet seit 50 Jahren für Köbig

Die Köbig-Geschäftsführerin für die Unternehmenssparte Fliesen, Isolde Keck, ist am 1. August dieses Jahres seit 50 Jahren für den Baubedarfs-Spezialisten tätig. Als 15-Jährige beginnt sie eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau am früheren nordpfälzischen Firmenstandort Imsweiler. Mitte der 1970er Jahre wechselt sie an den Köbig-Hauptsitz in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Ihre Vorliebe gilt den Fliesen. 1982 wird Isolde Keck Abteilungsleiterin. Knapp ein Jahrzehnt später erhält sie Prokura und führt die inzwischen bedeutsame Köbig-Sparte Fliesen. Der bisherige Höhepunkt ihrer Karriere ist 2015 die Berufung zur Geschäftsführerin Fliesen.

In der Branche gilt Isolde Keck als „Miss Fliesen“. Der Titel kommt nicht von ungefähr. Markus Thurn, geschäftsführender Köbig-Gesellschafter: „Sie ist deutschlandweit und international tatsächlich hoch anerkannt. Einerseits schätzen unsere industriellen Partner den von ihr aufgebauten, sehr professionellen Vertrieb. Andererseits stehen unseren Kunden durch die Köbig-Zusammenarbeit mit namhaften Fliesenherstellern, insbesondere in Spanien und Italien, Produkte von hoher Güte zur Verfügung.“ Abgerundet wird Kecks Engagement durch das Mitwirken in der Fachgruppe Fliesen des Bundesverbandes Deutscher Baustoff-Fachhandel e.V. (Berlin). Ferner hält sie verschiedene Mandate in Beiräten von Industrie und Handel. Geschätzt wird ihre Mitarbeit auch in der hagebau-Einkaufsgesellschaft.

Mit ihrer Leidenschaft für Fliesen und der damit verbundenen Willenskraft habe Isolde Keck den Köbig-Geschäftsbereich zu dem gemacht, was er heute sei. Angesiedelt unter den zehn führenden Fliesen-Großhändlern Deutschlands, in der RheinMain-Region sogar an erster Stelle. „Es ist richtig“, sagt die Jubilarin, „wir spielen hier in der ersten Liga!“. Als sie anfing, bot Köbig drei Fliesenprodukte an – heute sind es rund 4.500 (inklusive eigener Marken). Keck: „Was wir damals in einem Jahr umgesetzt haben, erlösen wir heute an zwei Tagen!“

Viel Herzblut und Emotionen hätten die fünf Jahrzehnte hervorgebracht, bilanziert Isolde Keck, aber auch viel Freiheiten zum unternehmerischen Handeln. Dieses Vertrauen habe zwischen ihr und der Köbig-Inhaberfamilie Thurn eine große Verbundenheit geschaffen. Markus Thurn: „Ihre Loyalität war und ist bedingungslos. Sie steht uns daher von allen Köbiganern am nächsten. Wir sind stolz auf Isolde Keck und gratulieren ihr zu diesem außergewöhnlichen Jubiläum.“ Isolde Keck begeistert sich jedoch nicht nur an der Faszination Fliesen und dem perfekten Kundenservice, sondern weiß auch um die Bedeutung als Führungskraft für ihre gegenwärtig 125 Mitarbeiter. Auch deren Interessen wisse sie vehement zu vertreten.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner