James Hardie Fassade mit Mehrwert

Wenn die Auftragsbücher explodieren: Zeit und Geld sparen durch schnelle und einfache Montage

Neben der ästhetischen Gestaltung besteht der technische Zweck einer Fassadenbekleidung darin, die Konstruktion vor Witterungs- und Umwelteinflüssen zu schützen. Fassadenbekleidungen aus Faserzement von James Hardie Europe erfüllen diese Aufgabe über eine garantiert lange Nutzungsdauer hinweg bei praktisch keinem Wartungsaufwand. Hardie Plank und Hardie VL Plank Fassadenplatten überzeugen zudem durch eine besonders einfache und daher schnelle Verarbeitung. Speziell bei der Montage der Hardie Plank Fassadenbekleidung hat sich die Justierhilfe Gecko Gauge bewährt. Sie sorgt für eine schnelle und präzise Installation. Die Montagehilfe wird einfach auf der unteren Plattenreihe, welche zu Beginn nach Einmessung gerade montiert wurde, aufgesetzt. Anschließend kann das obere Brett in die Halterung eingesetzt und befestigt werden. Bei allen weiteren Reihen wird ebenso verfahren. Damit funktioniert die Justierhilfe Gecko Gauge wie ein zusätzliches Paar Hände und macht so die Stülpschalung sogar in Ein-Mann-Montage möglich. Da die Justierhilfe Gecko Gauge für eine Materialstärke von 8 mm sowie auf die Standardlaibung von 150 mm voreingestellt ist, kann bei den 180 mm hohen Hardie Plank Fassadenplatten der Überstand zur unteren Plattenreihe von 30 mm exakt eingehalten werden. Es wird praktisch keine Zeit zum Anzeichnen benötigt.

Montage und Befestigung der Hardie Plank Fassadenbekleidung
Montage und Befestigung der Hardie Plank Fassadenbekleidungen unter Einsatz der Montagehilfe Gecko Gauge, die wie ein zusätzliches Paar Hände funktioniert. Die Fassadenbekleidungen sind mit einem Nut-Federprofil ausgestattet. Foto: James Hardie Europe

Noch schneller ist die Montage der Hardie VL Plank Fassadenplatten. Die Platten sind mit einem Nut-Federprofil ausgestattet. Dabei wird die obere Platte einfach auf das darunterliegende Element aufgesteckt und mit speziell dafür entwickelten Schrauben oder Nägeln befestigt. Dabei entsteht eine nahezu fugenlose Optik. Eine Montagehilfe ist für die Anbringung nicht erforderlich. Im Vergleich mit ähnlichen Systemen kann daher die Installation um bis zu 20 Prozent schneller durchgeführt werden. Ebenso einfach wie die Montage ist auch der Zuschnitt der Faserzement Fassadenpaneele von James Hardie. Sie können grundsätzlich mit handelsüblichen Werkzeugen, z. B. mit einer Handkreissäge mit geeignetem Sägeblatt (z.B. HardieTM Blade, Sägeblatt mit geeigneter HEPA-Absaugvorrichtung) zugeschnitten werden. Eine besonders einfache Lösung für die Hardie Plank Fassadenpaneele, die zudem ohne Strom auskommt und praktisch keinen Staub produziert, ist der Einsatz des HardieTM Guillotine Schneidwerkzeugs.

Gut zu wissen: Speziell für die Verarbeitung von Hardie Plank und Hardie VL Plank Fassadenbekleidungen gibt es eine ausführliche Anleitung, die genau erklärt, worauf es ankommt. Anschauliche Bilder illustrieren die einzelnen Verarbeitungsschritte, Tabellen fassen die wichtigsten Fakten zusammen. Die Verarbeitungsanleitung steht unter www.jameshardie.de zum Download bereit. Hilfreich sind auch Installationsvideos. Darin werden die einzelnen Arbeitsphasen von der Vorbereitung bis hin zur Fertigstellung Schritt für Schritt erläutert.

Aufgestocktes Gebäudeteil bezieht seine Wirkung aus der Kombination von horizontal und vertikal angeordneten Hardie Plank Fassadenbekleidungen
Der aufgestockte Gebäudeteil bezieht seine Wirkung aus der Kombination von horizontal und vertikal angeordneten Hardie Plank Fassadenbekleidungen sowie eine Farbgebung, die mutige Akzente setzt, machen diese Aufstockung eines Hamburger Siedlungshauses zum Hingucker. Foto: James Hardie Europe

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner