Gayafores setzt auf Mix & Match Konzept

Kombination von verschiedenen Materialen und 3D Dekorationen

Video-Interview mit Cid Vives Rummert, Exportleiter DACH, zur Cevisama 2024:

 

Das Traditionsunternehmen Gayafores, ansäßig in Onda, gehört zu den ältesten Fliesenherstellern Spaniens, erzählt Cid Vives Rummert, Exportleiter DACH, im Interview mit 1200Grad. Es ist ein kleines Werk mit drei Produktionslinien für Feinsteinzeug, das sich auf Dekorationen, Mamor- und Steinimitationen spezialisiert hat. Im Vordergrund steht hier das Mix & Match Konzept, bei dem alle Materialen sowie auch 3D Dekorationen problemlos miteinander kombiniert werden können.

Kollektion Tessela, Foto: Gayafores
Kollektion Tessela, Foto: Gayafores

Zu den Neuheiten zählt die Kollektion Tessela, dekorative Feinsteinzeugfliesen, inspiriert von der Neuinterpretation traditioneller hydraulischer Fliesen als Mosaik. Hierfür wurden Hunderte von Mosaiksteine von Hand gezeichnet, die den für diese Fliesen so charakteristischen Geometrien Form geben, wobei die ursprünglichen Farben und grafischen Details beibehalten, sie aber in kleine Fragmente zerlegt wurden, um sie als Mosaike neu zu interpretieren. Eine akribische Handarbeit für ein einzigartiges und überraschendes Ergebnis.

Kollektion Deco-Allure, Foto: Gayafores
Kollektion Deco-Allure, Foto: Gayafores

Die Kollektion Deco-Allure ist ein dekoratives Porzellan, das sich an den handwerklich gefertigten Fliesen aus emaillierter Terrakotta orientiert. Glänzende Nuancen, Farbe und Unvollkommenheit sind die drei Achsen, um die sich Deco Allure entwickelt. Auf einem Format von 32×62,5 cm entwickelt, bildet es 24 rechteckige Fliesen mit ungleichmäßigen Fugen, ungefähren Dicken und leicht unregelmäßigen Oberflächen als Relief ab. Die Farbgebung erfolgt durch ein grafisches Muster, dessen Ursprung ein handgemaltes Aquarell ist, bei dem die Farben mehr oder weniger verdünnt sind, wodurch ein Spiel von Intensitäten entsteht, das dazu führt, dass keine zwei Fliesen im gesamten Set gleich sind.

Kollektion Calcatta, Foto: Gayafores
Kollektion Calcatta, Foto: Gayafores

Calacatta ist eine Porzellankollektion in Marmoroptik, inspiriert von dem berühmten Calacatta Monet, einem italienischen Marmor aus den Apuanischen Alpen. Es zeichnet sich durch einen hellen, leicht warmen und in einigen Bereichen fast cremigen Grundton aus, der durch seine reichen Kristallisierungen und seine sanften, natürlichen Verwaschungen einen Reichtum an Details aufweist, im Gegensatz zu den dunklen Äderungen mit subtilen violetten und ockerfarbenen Schattierungen, die sich über die Oberfläche ziehen und ein einzigartiges und raffiniertes Aussehen schaffen.

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner