Atlas Concorde holt zum 2. Mal Export Capital Award

Exportsieger im Bereich Keramik und Marmor

Der italienische Hersteller für keramische Beläge Atlas Concorde wurde zum zweiten Mal in Folge mit dem Export Capital Award für Export Excellence ausgezeichnet. Das Unternehmen mit Sitz im italienischen Keramikdistrikt in Fiorano Modenese wurde damit innerhalb der Branche als Exportsieger unter den italienischen Unternehmen für den Zeitraum 2021 bis 2022 im Bereich Keramik und Marmor ausgezeichnet. Damit werden die Erfolge italienischer Unternehmen in Bezug auf den Absatz ihrer Produkte im Ausland gewürdigt. Grundlage für die Preisvergabe ist der Exportanteil am Umsatz nach absoluten Werten.

Fliesen mit Mehrwert

Als einer der Hauptakteure in der Welt der keramischen Fliesen ist Atlas Concorde mit einem kompletten System von Oberflächen und Wandverkleidungen weltweit unterwegs. Vervollständigt wird das Angebot mit Atlas Plan als Marke, die auf großformatige Platten für Küchenplatten, Tische und Einrichtungselemente spezialisiert ist. Dazu kommt noch Atlas Concorde Habitat, ein Projekt für Badezimmermöbel. (Hier auf 1200Grad)

Fliesenwerk Italien
Foto: Atlas Concorde

Die Muttergesellschaft der Concorde Group ist seit 1969 eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Keramikfliesen mit über 2.500 Mitarbeitern. Nach Auskunft des Unternehmens sind kontinuierliche Innovation, technologische Forschung, italienischer Stil, internationale Berufung und soziale und ökologische Verantwortung seit jeher fest in der Firmenphilosophie verankert.

Exportstatistik mit Algorithmus

Der Export Capital Award ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen dem Verlag Class Editori und der Agentur für Zölle und Monopole. Aufgrund der offiziellen Zollstatistiken wurde ein spezifischer Algorithmus zur Bewertung der Ergebnisse der italienischen Exporte in verschiedenen Produktsektoren entwickelt.  Ausgewertet werden neben Keramik und Marmor auch die Bereiche Luft- und Raumfahrt; Lebensmittel; Weine und Spirituosen; Möbel und Einrichtungsgegenstände; Autos, Motorräder und Komponenten; Chemikalien, Kosmetika und Erdölderivate; Pharmazeutika und Biomedizin; Informationstechnologie; Maschinen für allgemeine und spezielle Zwecke; Edelmetalle und Goldschmiedearbeiten; Metallurgie; Textilien, Mode und Bekleidung; Schuhe, Leder und Lederwaren.

Preisgekröntes italienisches Design

Als Spezialist für das weltweit anerkannte „Design made in Italy“ holte Atlas Concorde im vergangenen Jahr weitere prestigeträchtige Auszeichungen. Darunter waren gleich drei Red Dot Awards, die internationales Design auszeichnen. Bei der Ausgabe 2023 wurden die kreative Bandbreite und die Innovation von drei Vorschlägen von Atlas Concorde in der Kategorie Produktdesign gewürdigt: die  gehämmerte Oberfläche der Marvel X-Kollektion, die Marvel Gala-Kollektion mit ihrer von natürlichen Edelsteinen inspirierten Farbpalette und die fünf Dekore der Marvel Travertine-Kollektion. Letztere wurde von HBA, einem der weltweit führenden Innenarchitekturbüros, exklusiv für Atlas Concorde entworfen wurden.

Projekt von HBA mit der Kollektion Marvel Travertine.
Projekt von HBA mit der Kollektion Marvel Travertine. Foto: Atlas Concorde

Die Bewertungskriterien basieren auf der “Suche nach Design und Innovation” und der Fähigkeit eines Produkts, einen neuen Standard in seiner Kategorie zu setzen. Weiterhin wurde mit Sensitech eine von Atlas Concorde für Italien patentierte Technologie ausgezeichnet. 1200Grad berichtete hier über Sensitech. Die „Ständige Beobachtungsstelle für Design (ADI) für den ADI Design Index 2023“ wählte Sensitech in der Kategorie Design von Materialien und technologischen Systemen aus.

Das System verbindet die technische Leistungsfähigkeit von Oberflächen mit einer besonders weichen und zarten Haptik. Der Adi Design Index ist der einzige Zugang zur Auszeichnung Compasso D’Oro ADI 2024, einem der wichtigsten Preise im internationalen Industriedesign.

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner