Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

21. Sachverständigentage für das Fliesenlegerhandwerk

Abläufe, Schwimmbadbau und Gewährleistungsrecht standen im Mittelpunkt

Mit 320 Teilnehmern und 34 Ausstellern fanden die 21. Sachverständigentage für das Fliesenlegerhandwerk quantitativ auf hohem Niveau im November 2019 in Fulda statt. Auch qualitativ wurde die Veranstaltung ebenfalls wie gehabt gut bewertet. In diesem Jahr standen die fachgerechte Ausführung von Abläufen und Rinnen, der Schwimmbadbau sowie die aktuellen Highlights aus dem Gewährleistungsrecht im Mittelpunkt.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung führte Fliesenlegermeister Markus Ramrath in das Thema „Punktabläufe und Rinnen – die fachgerechte Ausführung“ ein. Ergebnis der anschließenden Gesprächsrunde mit Vertretern der Tece GmbH, Kessel AG und Ardex war, dass es sich lohnt, auf bewährte Materialen und Systeme zurückzugreifen, vor allem auf geeigneten Dünnbettmörtel, die auch für das Ablaufsystem freigegeben sind. Auf das neue Merkblatt „Abdichtungen im Verbund“ des Fachverbandes Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (FFN) wurde explizit verwiesen.

Gemeinsam stellten das Fliesenlegerhandwerk und die Zulieferindustrie, in diesem Fall die Firmen Sopro Bauchemie und Schomburg , das vollständig überarbeitete Merkblatt „Schwimmbadbau“ vor. Die neue Fassung konzentriert sich nun auf die wesentlichen Aspekte der Planung und Verlegung im Schwimmbeckenbau. Sie wurde um die nun in der Abdichtungs- und der Verlegenorm (Merkblatt „Abdichtungen im Verbund (AIV)“ und DIN 18157 „Ausführung von Bekleidungen und Belägen im Dünnbettverfahren“) geregelten Details abgespeckt. Erstmals als Referent für juristische Aspekte war der Rechtsanwalt Goetz Michaelis aus Werne auf den Sachverständigentagen dabei. Er beleuchtete sehr lebhaft aktuelle Highlights aus dem Gewährleistungsrecht unter Berücksichtigung der BGH-Rechtsprechung. Michaelis ergänzte auch die bewährte Reihe „Mangel oder nicht!“ mit fachkundigen Beiträgen.

Außerdem wurde im Rahmen des Abendessens der Weltmeister 2019 im Fliesenlegen gefeiert. In einer Talkrunde berichtete Weltmeister Janis Gentner von seinem Weg vom Landesmeister Baden-Württemberg 2017 zum Weltmeister 2019 in Russland. Gentner wörtlich: „Ich habe unglaublich viel gelernt! Ich kann nur sagen, mitmachen, wenn man die Chance hat und im Wettbewerb alles geben!“ Bundestrainer und Ausbildungsmeister Roland Filkorn aus dem Ausbildungszentrum Bau in Geislingen berichtete über den Trainingsumfang und die fachlichen Anforderungen bei der Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills“. Andreas Beyer, im FFN-Vorstand für die Berufsbildung verantwortlich, unterstich die Imagepflege und Nachwuchswerbung, die mit dem Team für die Branche geleistet wird. Die sympathische Fliesen-Nationalmannschaft machte den anwesenden Unternehmern Mut, verstärkt Berufswettbewerbe vom Kammerwettbewerb bis zur EM und WM zu unterstützten. Schon am Vortag war Gentner in der Lehrbauhalle Fulda zu Gast gewesen und warb bei den Auszubildenden für die Teilnahme an Berufswettbewerben.

Die 22. Sachverständigentage finden am 3. und 4. November 2020 in Fulda statt. Ein attraktives Vortragsprogramm und eine große Ausstellung sind gesetzt. Planer, Sachverständige, Inhaber und Führungspersonal des Naturstein-, Fliesen-, Estrich- sowie des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks sind herzlich Willkommen.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.