„WM-Gold ist erst durch das Zusammenspiel der Branche möglich gewesen“

Fachverband Fliesen und Naturstein dankt seinen Partnern

Die Freude über die baldige Wiedereinführung der Meisterpflicht zum Jahresbeginn 2020 und der Gewinn der Goldmedaille bei der Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills“ 2019 war dem Vorsitzenden des Fachverbandes Fliesen und Naturstein (FFN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, Karl-Hans Körner, anzusehen, als er den FFN-Partnern für die gute Zusammenarbeit dankte. Am Vorabend der 21. Sachverständigentage hatte der FFN seine Partner aus der Zulieferindustrie zum Dialog geladen.

Körner bedankte sich bei allen für den seit Jahren regen Austausch und die gute Zusammenarbeit bei technischen Fragestellungen. Er dankte aber insbesondere den 18 Partnern, die die Fliesen-Nationalmannschaft über die Partnerschaft hinaus unterstützen. „Dadurch konnten wir unser Team extrem gut vorbereiten. Das WM-Gold ist erst durch das Zusammenspiel der Branche möglich gewesen!“, so Körner. Weltmeister Janis Gentner, der WM-Ersatz-Teilnehmer Julian Kersting, der sich nun für die nächste EM qualifizieren will, und Bundestrainer Roland Filkorn waren beim Abendessen als Ehrengäste dabei.

Der Fachverband Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes arbeitet seit langem mit den wichtigsten Branchenpartnern des Fliesenlegerhandwerks zusammen. Gemeinsames Anliegen der inzwischen über 35 Partner ist es, das qualifizierte ausführende Handwerk mit seinen meistergeführten Innungsbetrieben zu stärken, gemeinsam Marketingmaßnahmen für die Branche zu machen, Nachwuchskräfte zu finden und zu fördern und bei der Erarbeitung technischer Regelwerke zusammenzuarbeiten.

www.ffn-partner.de

 

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner