Wego/Vti beweist soziale Verantwortung

20.000 Euro Spende an "Die Tafel"

Das Unternehmen mit Sitz in Hanau hat an „Die Tafel“ – eine der großen Hilfseinrichtungen in Deutschland – eine Spende in Höhe von 20.000 Euro übergeben. Der Betrag fließt in die Anschaffung dringend benötigter Kühlfahrzeuge zum Transport von Lebensmitteln, die durch die Organisation an hilfsbedürftige Menschen im ganzen Land verteilt werden.

„Wir als deutschlandweit tätiges Unternehmen haben eine gesellschaftliche und soziale Verantwortung den Menschen gegenüber, die nicht so viel Glück in ihrem Leben hatten. Deshalb haben wir uns bei Wego/Vti entschieden, anstatt der üblichen Weihnachtsgeschenke für unsere Kunden einen größeren Betrag an ‚Die Tafel‘ zu spenden“, erklärt Ralf Hellwig, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Mit Hilfe des Lions-Hilfswerk-Solln e. V. wird die Spende durch weitere Finanziers erhöht. So können auf einen Schlag mehrere Kühltransporter beschafft werden. „Diese Fahrzeuge sind das Rückgrat der Tafel. Damit werden Sachspenden, Lebensmittel und andere wichtige Güter an hilfsbedürftige Mitmenschen verteilt“, erläutert Ralf Hellwig. Soziale Verantwortung zu übernehmen ist dem Vorsitzenden der Geschäftsführung ein persönlicher Wunsch, der aber auch vom Engagement der Beschäftigen bei Wego/Vti spürbar mitgetragen wird: Im Laufe des letzten Jahres hatte es schon mehrere erfolgreiche Spendenaktionen verschiedener Teams im Unternehmen gegeben.

Anzeige