Karrierestart für sieben Eurobaustoff-Azubis in Bad Nauheim

Passgenaues Recruiting der Personalreferentinnen mit einem Video

Um das Interesse bei potenziellen BewerberInnen für die Zentrale der Kooperation Eurobaustoff in Bad Nauheim und Karlsruhe zu wecken und somit eine Steigerung der Bewerberzahlen im Vergleich zu den Vorjahren zu erzielen, wurde im Auftrag der Personalabteilung für das anstehende Recruiting der kaufmännischen Auszubildenden im vergangenen Jahr ein Video produziert. Dieses zeigt einen authentischen Einblick in den Alltag der Auszubildenden. Insbesondere auf Instagram erzielte das Video eine sehr hohe Reichweite und machte neugierig auf all die Aufgaben und Dienstleistungen, mit denen die Mitarbeitenden den Fachhändlern für Baustoffe, Holz und Fliesen das Unternehmertum im Mittelstand leichter machen können.

Das passgenaue Recruiting der Personalreferentinnen Nadja Kirchner und Carina Mündel hat sich ausgezahlt. In diesem Jahr konnte der Dienstleistungscampus Eurobaustoff am Standort Bad Nauheim mit insgesamt beinahe 300 Mitarbeitenden

  • zwei Ausbildungsplätze für den Ausbildungsberuf Kauffmann/-Frau für Groß-und Außenhandelsmanagement,
  • drei Ausbildungsplätze für den Ausbildungsberuf Kauffmann/-Frau für Büromanagement
  • sowie zwei duale Studienplätze mit dem Schwerpunkt „Mittelstandsmanagement“ vergeben.

Am Willkommenstag richteten auch Personalsachbearbeiterin Vera Ott und Personalchef Jens Döllerer in ihren neuen Positionen einen persönlichen Gruß an die sieben BerufseinsteigerInnen. Die erfahrenen Auszubildenden stellten die verschiedenen Bereiche der Kooperation und die relevanten IT-Themen nach der gemeinsam verbrachten Mittagspause vor. Auch dieses Jahr ließ es sich Geschäftsführer Hartmut Möller nicht nehmen, die Auszubildenden in einer eigenen Vorstellungsrunde zu begrüßen. „Eurobaustoff steht dafür, Karriere machen zu können. Die Ausbildung innerhalb der Kooperation bietet ein gutes Fundament für die berufliche Laufbahn. Gerade junge Menschen haben ihren Weg bei uns in unterschiedlichsten Funktionen gefunden und umso mehr freuen wir uns, wenn wir die neue Generation für viele Berufsbilder und die erfolgsversprechende Branche begeistern können“, betonte der Geschäftsführer, der besonderen Wert auf die individuelle Entwicklung der Nachwuchskräfte innerhalb des breit aufgestellten Dienstleistungscampus legt. „Die Eurobaustoff ist keine Einbahnstraße und daher möchte ich herzlich dazu einladen, sich innerhalb der Kooperation in den vielen Leistungsbereichen einzubringen.“

Die diesjährig neu eingeführte „Schnitzeljagd“ war eine Idee der Auszubildenden aus dem zweiten und dritten Jahr, um den Neuankömmlingen den Weg durch das Labyrinth der Kooperationszentrale zwischen Neu- und Bestandsgebäude zu erleichtern. Aktuell sind alle dabei, die Siebenerrunde weiter einzuweisen und sie dabei tatkräftig zu unterstützen, den Input aus den Einführungsveranstaltungen zu verarbeiten. Die Ausbilderinnen Nadja Kirchner und Carina Mündel stehen parallel mit kompetenter Betreuung in allen Angelegenheiten zur Seite. Anfang September werden am Standort in Karlsruhe die neuen Kolleginnen und Kollegen erwartet.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner