Uzin Utz legt Rekordergebnis für 2021 vor

Prognose 2022: Ergebnisrückgang bei verschärften wirtschaftlichen Unsicherheiten

Uzin Utz, weltweit agierender Komplettanbieter für Bodensysteme mit Hauptsitz in Ulm, legte im Rahmen der virtuellen Bilanzpressekonferenz die Geschäftszahlen für das Jahr 2021 vor. Trotz Coronapandemie und angespannter Lieferketten verbucht der Konzern bei Umsatz und Ergebnis erneut Höchstwerte. Das Unternehmen meldet einen Konzernumsatz von 440,1 Mio. Euro nach 383,6 Mio. Euro im Vorjahr. Das entspricht einem Umsatzwachstum von 14,7 Prozent. Mit 47,5 Mio. Euro liegt das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) mit einer Steigerung von 18,5 Prozent ebenfalls deutlich über dem des Vorjahrs (40,1 Mio. Euro).

Trotz fortbestehender Einschränkungen der Wirtschaftstätigkeiten und anhaltender Herausforderungen in den Lieferketten durch die Coronapandemie stiegen Umsatz und Ergebnis des Uzin Utz Konzerns im Jahr 2021 stärker als zunächst prognostiziert. „Wir sind mit dem Verlauf des Geschäftsjahres 2021 sehr zufrieden“, sagt Heinz Leibundgut, Finanzvorstand von Uzin Utz. „Die Umsatzsteigerungen resultieren vor allem aus Projekten, die wir im ersten Halbjahr 2021 realisieren konnten. Sie wurden zunächst im Jahr 2020 eingefroren und im letzten Jahr erfolgreich umgesetzt. Außerdem führten Sondereffekte im ersten Halbjahr 2021 zu positiven Ergebnisentwicklungen. Weitere Einsparungen konnten im Bereich der sonstigen betrieblichen Aufwendungen, wie beispielsweise bei Reise- und Veranstaltungskosten, erzielt werden“, so Leibundgut.

Nach dem Corona-Jahr 2020 war auch das Jahr 2021 geprägt von massiven globalen Herausforderungen. Lieferengpässe sowie die knappe Verfügbarkeit von Frachtraum führten bereits im Januar 2021 zu deutlichen Preissprüngen in der Rohstoffbeschaffung und Logistik. Getrieben durch weitere Konjunkturprogramme in den USA und China sowie eine grundsätzlich global sehr hohe Nachfrage verschärfte sich die Preissituation im Laufe des Jahres. „Angesichts der anhaltenden sehr guten Nachfrage nach den Produkten und Dienstleistungen von Uzin Utz sowie einer optimalen Einkaufsstrategie ist es uns durch viel Kraft und Disziplin gelungen, weiterhin profitabel zu wachsen und vor allem die Lieferfähigkeit zu gewährleisten“, so Heinz Leibundgut weiter.

Die Exportquote stieg von 61,3 Prozent auf rund 64,2 Prozent und ist weiterhin auf sehr hohem Niveau.

Im Heimatmarkt Deutschland und den Niederlanden konnte das Unternehmen seine Position als Marktführer und Komplettanbieter im Bereich Boden festigen und in einigen anderen Märkten, wie den USA, konnten Marktanteile ausgebaut werden.

Fotos: Uzin

Verschärfte gesamtwirtschaftliche Herausforderungen

Seit Februar 2022 haben sich die gesamtwirtschaftlichen Risiken massiv verschärft. Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine vergrößert die Unsicherheiten für die wirtschaftliche Entwicklung in ganz Europa und darüber hinaus erheblich. Trotzdem geht der Vorstand der Uzin Utz AG grundsätzlich von einer guten Marktnachfrage aus. Für den Konzernumsatz 2022 wird bei anhaltenden Engpässen in den Lieferketten ein moderates Wachstum erwartet. Hinsichtlich der Materialkostenentwicklung geht das Unternehmen – ausgehend von dem bereits sehr hohen Niveau – von weiteren merklichen Steigerungen im Jahresverlauf 2022 aus. Das EBIT dürfte einen Wert erreichen, der aufgrund der rasant steigenden Preisentwicklungen, vor allem im Rohstoff-, Logistik- und Energiebereich, unter dem Vorjahr liegt.

In der Prognose wurden weitere negative Effekte des Krieges, die nicht abschließend abschätzbar sind, noch nicht berücksichtigt. „Eine genaue Einschätzung, wie sich der Krieg in der Ukraine und die Sanktionen gegen Russland auf unser Geschäft auswirken werden, ist aufgrund der sich schnell ändernden Umstände derzeit nicht zu treffen. Wir arbeiten intensiv daran, mögliche Auswirkungen auf aktueller Basis einzuschätzen und Pläne sowohl für die nahe als auch die mittel- bis langfristige Zukunft zu entwickeln“, erklärt Heinz Leibundgut.

Strategieziele weiterhin im Fokus

Mit dem Ziel, nachhaltig Werte für alle Stakeholder zu schaffen, setzt Uzin Utz seine Unternehmensstrategie PASSION 2025 konsequent um und investiert weiter in die Zukunft: im Jahr 2021 insgesamt 35,8 Mio. Euro und 2022 sind weitere 45,7 Mio. Euro eingeplant. Das Schaffen einer zweiten Produktionsgesellschaft in den USA sowie der Ausbau des Produktionsstandorts in den Niederlanden liegen dabei im Fokus. Immobilienkäufe und Erweiterungen an den deutschen Standorten fließen ebenfalls in die Investitionssumme mit ein. In den strategischen Handlungsfeldern Profit, Products & Services sowie Planet hält Uzin Utz an den Zielgrößen der Strategie fest.

Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung erreichten im Geschäftsjahr 2021 11,3 Mio. Euro (10,7 Mio. Euro Vorjahr) – erneut eine der höchsten Summen seit der Gründung des 111-jährigen Unternehmens. Rund 129 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten im zurückliegenden Jahr 130 Innovationsprojekte an elf Entwicklungsstandorten in internationalen Teams vorantreiben.

Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhöhte sich von 1.335 auf 1.395 (ohne Auszubildende). Davon entfielen 655 auf Gesellschaften im Ausland.

Nachhaltigkeit

Das unternehmerische Handeln bei Uzin Utz ist von einer konsequenten Nachhaltigkeitspolitik geprägt. „Nachhaltigkeit ist das Kernelement unserer Unternehmensstrategie, welche als zentrales Steuerungselement den Handlungsrahmen innerhalb von Uzin Utz vorgibt. Umwelt- und Klimaschutz nehmen einen hohen Stellenwert ein“, so Leibundgut. Durch einen verantwortungsvollen und effizienten Umgang mit Umwelt und Ressourcen strebt Uzin Utz an, den ökologischen Fußabdruck des Standorts Ulm und in allen Uzin Utz Gesellschaften kontinuierlich zu verbessern. Übergeordnetes Ziel für 2025 ist es, unternehmensweit die Emissionen um 25 Prozent zu reduzieren.

Der Hauptversammlung wird vorgeschlagen, aufgrund des positiven Geschäftsjahres 2021 eine Dividende in Höhe von 1,80 Euro je Aktie auszuschütten.

Foto: Uzin Utz

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner