Uzin stellt neuen Nachhaltigkeitsbericht vor

Die Uzin Utz AG unterstreicht mit ihrem zweiten Nachhaltigkeitsbericht ihre Veranwrotung gegenüber der Umwelt in Sachen Verlegewerkstoffe rund um den Boden. Auszeichnungen wie der Axia Award für nachhaltige Unternehmenssteuerung oder als Bester Arbeitgeber 2016 untermauern den Kurs der nachhaltigen Wertschöpfung. Die Unterzeichnung der WIN-Charta des Landes Baden-Württemberg im Frühjahr 2016 bekräftigt das Nachhaltigkeitsengagement auf regionaler Ebene.

Der Nachhaltigkeitsbericht umfasst die wesentlichen ökologischen und sozialen Entwicklungen der Uzin Utz AG in den Geschäftsjahren 2015 und 2016 und fokussiert sich auf den Standort Ulm. Er bildet das Pendant zum Geschäftsbericht, der die ökonomischen Entwicklungen des Unternehmens beinhaltet, und richtet sich an Mitarbeiter, Kunden, Geschäftspartner, Lieferanten, Aktionäre sowie weitere interessierte Kreise. Beschrieben werden neben den Aktivitäten in F&E, Umweltschutz und Ressourceneffizienz auch die Investitionen in Aus- und Weiterbildung und Gesundheit der Mitarbeiter sowie soziale und kulturelle Projekte. Dieser Bericht wird als gedruckte und als Online-Version auf uzin-utz.de zur Verfügung gestellt.

„Der zweite Nachhaltigkeitsbericht dokumentiert offen und transparent unsere Aktivitäten, die wir bereits seit vielen Jahren verfolgen“, erklärt Thomas Müllerschön, Vorstandsvorsitzender der Uzin Utz AG. „Wir sehen  uns sowohl der Entwicklung sehr emissionsarmer, gesundheits- und umweltverträglicher Produkte verpflichtet als auch dem nachhaltigen Unternehmertum – denn dies ist die Grundlage unternehmerischer Verantwortung.“ Die drei Säulen der Nachhaltigkeit – „Profit, People, Planet“ (also Ökonomie, Soziales und Ökologie) – wurden in der Unternehmensphilosophie um den Faktor „Passion for our Products“ ergänzt. Ziel ist es, mit den besten technischen Lösungen den ökologischen Fußabdruck immer weiter zu verringern.

Bei Uzin Utz sind inzwischen über 90 % der Produkte mit dem EMICODE-Siegel als „sehr emissionsarm“ ausgezeichnet, fast 40 % tragen zusätzlich den Blauen Engel. Darüber hinaus verfügen viele Produkte über Umweltproduktdeklarationen (EPD). Die gesamtheitliche Betrachtung des Produktlebenszyklus, von den Rohstoffen bis zur Entsorgung der Produkte, ist dabei wesentlich. So werden zum Beispiel erneuerbare Energieträger sowie nachhaltigere Verpackungen verwendet. Uzin verpflichtet sich selbst zu verantwortungsvollem Handeln und nachhaltigem Wirtschaften. Daher ist es für das Unternehmen nur konsequent, auch in den Vorketten für die Einhaltung von grundlegenden Werten einzutreten. Uzin Utz hat nun auch für Lieferanten einen Verhaltenskodex erarbeitet. „Dies ist ein weiterer Baustein, um den Nachhaltigkeitsgedanken in die Lieferkette zu transportieren“, so Müllerschön.

 

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner