Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Ströher stellt digitale Tools zur Fliesen- und Klinker-Visualisierung vor

Neue digitalen Serviceangeboten für Endkunden und Profis

Der private Bauherr von heute stellt hohe Ansprüche, nicht nur an das eigentliche Produkt oder an eine Handwerksleistung, sondern auch an sich selbst. In ein Verkaufsgespräch begibt er sich gut vorinformiert. Das kleine Verlege-1×1 beherrscht er zumindest in der Theorie. Das World Wide Web liefert ihm dazu die nötigen Recherchequellen. Der digitale Endkunde ist für die Baubranche längst Realität und dessen Einfluss auf die Marken- und Produktauswahl nimmt stetig zu. Das gilt auch für Hersteller mit klassischen B2B-Vertriebswegen, deren digitale Informationsangebote von Endverbrauchern vermehrt genutzt werden. Neben B2B jetzt auch B2C und damit neue, relevante Touchpoints auf der Customer Journey, wie es so schön im Marketing heißt.

Die Ströher Gruppe reagiert auf dieses veränderte Einkaufs- und Informationsverhalten mit neuen digitalen Serviceangeboten für Endkunden und Profis. Denn der 4.0-Weg zur Wunschfliese oder zum Wunschklinker muss einfach, maßgeschneidert und schnell rund um die Uhr recherchierbar sein. Der Dillenburger Keramikproduzent stellt dafür jetzt leicht und intuitiv bedienbare Services für sein umfassendes Indoor- wie Outdoor-Keramiksortiment der Marken Ströher und Gepadi zur Verfügung. Für die Bereiche Fassade, Wand und Boden liefern die smarten Services „Freiraumstudio“ und „Interiorstudio“ digitale Visualisierungs- und Rendertools für fotorealistische Konfigurationen mit individuellen Gestaltungsvorschlägen, kreativen Lösungsansätzen und ausführlichen Produktinformationen, um den Kunden bei seiner Orientierung und Entscheidung zu unterstützen. Für Architekten und Planer stehen darüber hinaus neue CAD- und BIM-Texturen in Highend-Qualität zur Verfügung.

Digitaler Konfigurations- und Renderservice

In den digitalen „Raumstudios“ der Ströher Gruppe lassen sich Fliesen und Klinkerriemchen schnell und einfach in verschiedenen Beispielräumen und Flächen präsentieren. Unterschiedliche Formate, Oberflächendesigns, Verlegemuster oder Fugenfarben – beim „Gang durch die Ausstellung“ auf dem Smartphone, Tablet oder am Bildschirm kann sich der Kunde ein Bild davon machen, wie das jeweilige Produkt verlegt wirkt. So können zum Beispiel zwei unterschiedliche Produkte oder Farben in einer geteilten Raumansicht im direkten Vergleich betrachtet werden. Jedes gewählte Produkt wird mit Detailinformationen, Produktvarianten und den passenden Verlegemustern angezeigt. Je nach Verlegemuster können weitere Produkte kombiniert werden. In einem Raumfoto können mehrere Verlegezonen definiert sein. In einer Funktionsleiste am rechten Bildrand findet der Nutzer Infos mit Produktinformationen, eine Favoritenleiste sowie eine Zoomfunktion für den Produktvergleich; außerdem hat er die Möglichkeit, das Datenblatt mit dem Raumfoto auszudrucken und ein Produktanfrage-Formular an Ströher zu versenden.

Wer noch individueller konfigurieren möchte, nutzt den 24-Stunden-Fotoservice. Hier hat der Nutzer die Möglichkeit, den Bereich seines zu Hauses zu fotografieren, der mit den angebotenen Produkten ausgestattet werden soll. Nach kurzer Registrierung wird das erstellte Foto einfach auf den Server geladen und steht – gegen eine geringe Gebühr – nach 24 Stunden zur weiteren digitalen Konfiguration zur Verfügung.

CAD- und BIM-Texturen für Architekten und Planer

Patrick Schneider, Geschäftsführer der Ströher Gruppe und verantwortlich für den Vertrieb Inland: „Digitale Planungsprozesse, Renderings oder Visualisierungen – die digitale Architektur gehört heute zum Arbeitsalltag von Architekten und Planern. Darauf haben wir uns eingestellt. Auf unseren Websites stehen dazu hochwertige digitalisierte Klinker- und Fliesenoberflächen als fertige CAD- und BIM-Texturen zum Download zur Verfügung. Visuell gelingt mit den neuen Texturen die konkrete Materialisierung der keramischen Oberflächen und damit eine besonders präzise Annäherung an die Realität. Damit unterstützen wir Architekten und Planer bei der Wahl von Klinkerriemchen, Wand- und Bodenfliesen sowie Terrassenplatten aus unserem Sortiment.“

René Skotarczyk, Marketingleiter der Ströher Gruppe: „Für Ströher als industrielles Fertigungsunternehmen ist die digitale Kompetenz nicht nur ein Nice-to-have, sondern eine Kernkompetenz. Die digitale Transformation ist in der Baubranche gemessen an internationalen Standards eine echte Schlüsselfrage. Für uns ermöglicht die Digitalisierung vor allem, noch effizienter und gleichzeitig maßgeschneiderter auf Marktanforderungen und Kundenbedürfnisse einzugehen. Mit den neuen Visualisierungstools unterstützen wir Bauherren in einer frühen Informationsphase; das nützt unseren Händlern zu einem späteren Zeitpunkt im persönlichen Kundenkontakt. Bei aller Komplexität im heutigen Business zählt beim Kunden heute eine einfache und schnelle Orientierung. Dabei wollen wir gerne unterstützen.”

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.