Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Sellanizer gewinnt Rhein-Mosel Marketing-Award 2019

Software für den Restposten- und Warenabverkauf von der Digitalagentur TrendView

Die Digitalagentur TrendView hat mit ihrer Sellanizer-Software für den Restposten- und Warenabverkauf den Rhein-Mosel Marketing-Award in der Kategorie „Digital“ gewonnen. Anfag September fanden sich etwa 150 Gäste und Preisträger in Alexander`s Eventwerk zusammen, um die innovativsten Marketing-Ideen des Jahres 2019 zu küren. Der Sellanizer Shop vermarktet auch über 1200Grad Restposten für Fliesen, Naturstein und Zubheör (siehe hier).

bigFM Moderatorin Aline Lehmann und Clubpräsident Mathias Wollweber kürten den Sellanizer als Sieger in der Kategorie Digital insbesondere wegen der einfachen Erfassung per App von Restposten, Lagerwaren und B-Waren für Händler und das Ausspielen in verschiedene Internetkanäle per Knopfdruck. So konnte der Sellanizer dank der lösungsorientierten und nachhaltigen Idee, die hinter der Software steckt, bei der Jury punkten und sorgte auch im Nachgang für viel Gesprächsstoff bei der Abendveranstaltung.

Von den Moderatoren auf die besonderen Herausforderungen bei der Einführung der Software angesprochen, berichtet Dennis Mittelmann, Geschäftsführer der TrendView und Ideengeber zum Sellanizer: „Häufig merkt man erst im in den Kundengesprächen, wo das eigentliche Problem liegt. So war mangelndes W-LAN auf der Ausstellungs- oder Lagerfläche beim Handel häufig die erste Hürde, die es zu überwinden galt. Aus diesem Grund haben wir den Sellanizer so entwickelt, dass man alle Artikel offline direkt am Ort erfassen und diese danach ins Internet aussteuern kann.“

Weitere Informationen und kostenlose 30 Tage Demo anfordern unter: www.sellanizer.net

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.