PCI Nanolight in neuer Rezeptur

Verbesserte Leichtmörtel-Technologie: Höhere Standfestigkeit und längere Korrigierzeit

Alle Beiträge über PP PCI Augsburg im Überblick.

PCI hat den bewährten Flexmör­tel PCI Nanolight als Antwort auf die weiter gestiegenen Anforderungen am Markt jetzt noch weiter verbessert. Die überarbeitete Rezeptur auf Basis der Leichtmörtel-Technologie punktet mit einer höheren Standfes­tigkeit, einer längeren Korrigierzeit und einem noch geschmeidigeren und leichten Verarbeitungsprofil. Der leichte variable PCI Nanolight steht seit seiner Einführung für eine neue Generation von Fliesenklebern. Das Besondere: Egal welcher Untergrund, ob im Innen- oder Außenbereich – PCI Nanolight eignet sich für  keramischen Beläge an Wänden und Böden und punktet mit seinem außergewöhnlichen Verarbeitungskomfort. Die eingesetzte Leichtmörtel-Technologie sorgt für eine hohe Ergiebigkeit (bis zu 45% gegenüber herkömmlichen PCI-Fliesenkle­bern) und ein geringeres Tragegewicht (15-kg-Sack mit Tragegriff) bei gleicher Leistung.

Verarbeitungseigenschaften weiter gestiegen

Die Anforderungen an die Verarbeitungseigenschaften sind jedoch seit Einfüh­rung des PCI Nanolight weiter gestiegen. PCI trägt dem Rechnung mit einer verbesserten Rezeptur, bei der die Zusammensetzung der Leichtfüllstoffe neu definiert wurde. Handwerker profitieren so von einer höheren Standfestigkeit, einer längeren Korrigierzeit sowie einem noch geschmeidigeren und leichten Verarbeitungsprofil.
So lassen sich z.B. großformatige, schwere Fliesen ohne Abrutschen und Absacken mühelos an Wand und Boden verlegen. Fliesen können ganz ent­spannt bis ca. 15 Minuten nach dem Einlegen noch korrigiert werden. Die opti­mierte Zusammensetzung der Leichtfüllstoffe verleiht  Nanolight seine sah­nige Konsistenz und machen das Aufziehen so geschmeidig und leicht wie noch nie.

Die Konsistenz des Flexmörtels lässt sich weiterhin variabel einstellen – als Dünnbett- oder Mittelbett-Mörtel sowie zum Spachteln. Möglich sind Kleber­bettdicken von 1-10 mm. Mit ca. 90 Minuten ist die Verarbeitungszeit komforta­bel, ein Ansteifen findet nicht statt. Bereits nach rund acht Stunden ist die verlegte Fläche begehbar. PCI Nanolight leistet einen großen Beitrag hinsichtlich wohngesunden und nachhaltigen Bauens. Der gemäß GEV-EMICODE EC 1 PLUS als sehr emissi­onsarm zertifizierte Flexmörtel ist staubarm eingestellt, d.h., beim Öffnen, Aus­schütten und Anrühren entsteht so gut wie keine Staubentwicklung. Neben ei­ner gesunderen Arbeitsumgebung bleibt auch die Baustelle sauberer und die Handwerker haben weniger Zeitverlust durch Reinigungsaufwand.

Der  Nanolight ist ein weiteres Mitglied der PCI-Nano-Linie, die im Mittel­punkt der aktuellen PCI-Jahreskampagne unter dem Motto „Nicht von dieser Welt“ steht. Die PCI-Nano-Linie zeichnet sich durch innovative Technologie auf höchstem Niveau für ein außergewöhnliches Anwendungs- und Verarbeitungs­profil aus. „Mit dem Flexmörtel PCI Nanolight in verbesserter Rezeptur präsentieren wir ein weiteres Produkt innerhalb unserer technologisch hoch entwickelten, inno­vativen PCI-Nano-Linie“, so Stephan Tschernek, Leiter Marketing PCI Gruppe. „Die optimierte Leichtmörtel-Technologie sorgt für eine Vielzahl an Vorteilen, von deutlich verbesserten Verarbeitungseigenschaften über erhöhte Ergiebig­keit bis hin zur Transportkostenreduzierung.“

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner