Mapei übernimmt saudisches Unternehmen Bitumat

Stärkung der Präsenz im nahen Osten

Alle Beiträge über PP MAPEI im Überblick.

Mapei setzt seine Internationalisierungsstrategie mit der Übernahme von Bitumat fort, einem führenden Unternehmen für die Herstellung und Vermarktung von Abdichtungssystemen mit Sitz in Damman an der Ostküste Saudi-Arabiens.

Als ein führender Hersteller von chemischen Produkten für die Bauindustrie, der bereits über eine Tochtergesellschaft in Saudi-Arabien tätig ist, stärkt Mapei  mit der Übernahme von Bitumat seine Position im Nahen Osten, wo Mapei auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Katar aktiv ist.

Mapei übernimmt Bitumat vom Fonds GIC – Gulf Investment Corporation. Neben dem mehr als 100.000 Quadratmeter großen Hauptwerk in der 2nd Industrial City von Damman (Saudi-Arabien) und einer Produktionsstätte im benachbarten Bahrain unterhält das Unternehmen Büros und Lager in den Städten Riad und Jeddah sowie Vertriebsbüros in den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Oman. Die Abdichtungsprodukte von Bitumat wurden bereits auf zahlreichen Baustellen im Nahen Osten und in Afrika erfolgreich eingesetzt.

Der Nahe Osten ist eine der größten Wachstumsregionen für Mapei. Der Umsatz stieg im Jahr 2022 um 37,6 %, und in den vergangenen Jahren wurden in den Vereinigten Arabischen Emiraten, wo Mapei mit einer Produktionsstätte vertreten ist, sowie in Saudi-Arabien bedeutende Investitionen getätigt.

Dank dieser Übernahme wird Mapei seine internationale Präsenz ausbauen und ist nun weltweit mit 102 Tochtergesellschaften in 57 Ländern vertreten, in denen mehr als 12.000 Mitarbeiter beschäftigt sind.

 

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner