Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Mapei-Inhaber Giorgio Squinzi verstorben

Ehemaliger Confindustria Präsident wurde 76 Jahre alt

Giorgio Squinzi, ehemaliger Präsident der italienischen Vereinigung der Fliesenhersteller Confindustria Ceramica und Leiter des italienischen Bauchemieherstellers Mapei, ist am 2. Oktober in Mailand verstorben. Er wurde 76 Jahre alt und war bereits seit geraumer Zeit von einer Krankheit beeinträchtigt.

Der Industrielle hinterlässt seine Ehefrau Adriana Spazzoli und ihre Kinder Marco und Veronica, die seit langem im internationalen Familienkonzern tätig sind. Von 2012 bis 2016 war Giorgio Squinzi  Präsident des italienischen Industrieverbands Confindustria. Er schloss 1969 sein Studium der Industriechemie an der Staatlichen Universität von Mailand ab, im Jahr 2002 erhielt er Squinzi einen Ehrentitel in Chemieingenieurwesen des Politecnico Mailand. Bevor der Unternehmer der Confindustria vorstand, verantwortete er als Vizepräsident des Industrieverbands den Bereich Forschung und Innovation, bekleidete das Amt des Präsidenten des Verbands der chemischen Industrie Federchimica und war als Vizepräsident des regionalen Unternehmerverbands der Lombardei Assolombarda aktiv.

Unvergessen ist auch sein vielseitiges Engagement für den Sport. So führt er den Fußball-Club seines Heimatortes Sassuolo in Italien von der C2-Serie bis zur A-Serie und die europäischen Wettbewerbe. Mit Leidenschaft für den Radsport (sein Vater war Profi in diesem Sport) sponserte sein Unternehmen zehn Jahre lang das Mapei-Quick Step-Profi-Team und machte den Namen Mapei im Profi-Radsport zu einem festen Begriff.

Mapei ist einer der weltweit führenden Hersteller für Kleber, Dichtungsmitteln und chemischen Produkten für den Bau. Der Bauchemie-Konzern beschäftigt aktuell knapp 10.300 Mitarbeiter und realisierte in 2018 einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. Zur Mapei-Gruppe gehören 83 operativ tätige Unternehmen in der ganzen Welt, darunter die Sopro Bauchemie GmbH.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.