Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Linnenbecker verlässt Ende 2019 die Bauco

Strategische Neuausrichtung der Fachhandelskooperation soll erst 2020 erfolgen

Im Markt wurde es schon länger gemunkelt, nun ist es amtlich: Wie wir kurz vor Redaktionsschluss unseres Newsletters erfahren haben, verlässt Linnenbecker Ende 2019 die Bauco. Dazu erhileten wir von Linnenbecker folgendes Statement:

„Am Mittwoch, 06.02.2019, fand in Frankfurt eine außerordentliche Gesellschafterversammlung der Bauco statt, in der im Gesellschafterkreis gemeinsam mit der Geschäftsführung über die zukünftige Ausrichtung der Kooperation diskutiert wurde. Im Rahmen dieser Sitzung haben sich alle Gesellschafter, ungeachtet der Tatsache, ob sich diese in einem gekündigten oder ungekündigten Status befinden, vereinbart, im gesamten Jahr 2019 geschlossen hinter der Bauco zu stehen und alle Verpflichtungen zu erfüllen. Für das Jahr 2020 und folgende wird sich die Bauco strategisch neu ausrichten. Über diese Neuausrichtung wird zu einem späteren Zeitpunkt informiert.

Ferner ist es richtig, dass Linnenbecker die Mitgliedschaft bei der Bauco formal zum 31.12.2019 gekündigt hat.”

Linnenbecker hatte erst Ende letzten Jahres mit der Nachricht überrascht, aus dem Verband Deutscher Fliesengroßhändler (VDF) zusammen mit anderen Großhändlern auszutreten und sich der neuen Arbeitsgruppe Fliesen im BDB anzuschließen (siehe unsere Bericht hier).

Die Linnenbecker-Gruppe liefert heute Baustoffe für sämtliche Gewerke; zudem ist sie mittlerweile zweitgrößter Fliesengroßhändler in Deutschland. Insgesamt beschäftigt Linnenbecker – im Stammhaus in Bad Salzuflen und in weiteren 24 Fachhandelsstandorten, Baufachmärkten und Badambientekooperationen – mehr als 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Jahr 2014 hat Linnenbecker einen Umsatz von 173 Millionen Euro erwirtschaftet. 90 % dieser Umsätze wurden an 20 Fachhandelsstandorten für Baustoffe und Fliesen realisiert. Knapp 18 Millionen Euro Umsatz erzielte die Unternehmensgruppe mit drei hagebaumärkten, die Linnenbecker als Franchisenehmer betreibt.

Die bauco ist eine Fachhandelskooperation, ein Zusammenschluss von führenden mittel­stän­dischen Fliesengroßhändlern. Gegründet wurde die Verbundgruppe 1964 von 5 Gesellschafterunternehmen. Heute sind 12 Unternehmen mit über 100 Betriebsstätten in der bauco organisiert. Seit 1992 ist die bauco mit einem Gesellschafterunternehmen auch in Österreich vertreten. Die Gesellschafterfirmen der bauco sind eigenständige mittel­ständische Fliesengroß­händler, die im Teilmarkt keramische Fliesen kooperieren.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.