Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

“Jedes Video, das den Einsatz von Fliesen zeigt, ist wertvoll für den Markt”

Interview mit Ulrich Griesar, Mit-Initiator des neuen Youtube Kanals  besserfliesen

Herr Griesar: Wie ist die Idee zum youtube Kanal besserfliesen entstanden?

Ulrich Griesar: Eigentlich ganz einfach, Ralf Schanze, Chefredakteur von 1200Grad, und ich führten letzten Herbst ein Pausengespräch anlässlich einer Sitzung der Fachgruppe des BDB. Wir unterhielten uns über Ideen zur Förderung der Fliese beim Endkunden. Und über die bisherigen Schwierigkeiten, Handel und Industrie zu gemeinsamen Aktivitäten zu bewegen.

Aus dem „man müsste mal“ ergaben sich zwei Arbeitstreffen mit gegenseitigem Kennenlernen und einem Businessplan und letztlich einem „wir machen mal“. Als wir gerade starteten, kam dann leider Corona und viele Hindernisse in der praktischen Durchführung. Aber jetzt haben wir Mittel und Wege zur Realisation gefunden.

Es gibt gute Beispiele aus anderen Branchen – z.B. im Maler-Handwerk – die zeigen, dass das sehr gut funktioniert.

In wieweit standen andere Influencer und Youtube Kanäle bei der Idee zu besserfliesen Pate?

Wir haben uns intensiv damit auseinandergesetzt, was andere Youtube Kanäle im Bausektor zeigen. Es gibt gute Beispiele aus anderen Branchen – z.B. im Maler-Handwerk – die zeigen, dass das sehr gut funktioniert.

Es gibt natürlich bereits Filme, die sich mit „Fliesen und Zubehör“ auseinandersetzen. Das sind aber zum einen Produzenten- oder Verlegervideos, die jeweils nur einen Aspekt des Themas aufgreifen. Und natürlich nicht neutral sein können. Nicht zu vergessen die Baumarkt-Verlegeanleitungs-Videos, die gut angenommen sind, aber genauso für Parkett, Tapeten, Vinyl etc. Lösungen aufzeigen.

Das besserfliesen Konzept ist ja weniger auf Influencer-Format getrimmt, sondern kommt eher journalistisch daher. Was steckt dahinter?

besserfliesen ist der Youtube-Kanal für Fliesen und Zubehör. Zielgruppe ist der Endkunde von 25 bis 65, der sich mit dem Thema Fliesen beschäftigt oder noch gar nicht weiß, dass Fliesen die Lösung für sein Einrichtungsthema sind.

Normalerweise googelt der Verbraucher dann zum Thema und sieht Texte und Bilder. Erklärvideos sind selten und es gibt bis heute kein „Wikipedia der Fliese in bewegten Bildern“.

Wir bedienen sicherlich nicht das klassische Influencer-Format, sondern haben das Konzept auf ein ebenso informatives wie unterhaltsames journalistische Format aufgebaut. Um dieses Ziel zu erreichen haben wir ein professionelles Team vor und hinter der Kamera zusammen geholt, das in meinen Augen auch im „normalen TV“ eine gute Figur abgeben würde.

Wir bedienen sicherlich nicht das klassische Influencer-Format, sondern haben das Konzept auf ein ebenso informatives wie unterhaltsames journalistische Format aufgebaut.

Wer steckt hinter dem Konzept?

Ralf Schanze von 1200 Grad, der für Qualitätsjournalismus und modernen Online-Angebote steht, ist exzellent in der Branche vernetzt. Er verkörpert die Rolle des Experten und Moderators und vertritt uns vor der Kamera. Zur Erklärung der Themen hat er Gesprächspartner und Experten aus dem Fliesenumfeld.

Ich bringe mit meiner Unternehmensberatung griesar consulting langjährige Praxis und ein Netzwerk aus Handel, Verlegung und Industrie mit ein. Ich organisiere u.a. die Dreharbeiten und die Themenstruktur.

Den Qualitätsanspruch verkörpert nicht zuletzt die Zusammenarbeit mit mesenholl tv. Hier werden keine einfachen Handyvideos gedreht, sondern die professionelle Kamera-, Ton- und Bildbearbeitung liegen in den Händen des Südwestfunk-Kameramanns Daniel Mesenholl. Auch der abschließende Schnitt kommt aus professionellen Händen.

Welche Sponsoren wünschen Sie sich für besserfliesen?

Es gibt ein einfaches Sponsorkonzept für Firmen, Verbände und Einzelpersonen, die die Ideen zur Förderung der Fliese unterstützen wollen. Ausführliche Informationen dazu bietet auch unsere Homepage unter www.besserfliesen.de. Finanzielle Unterstützung ist wichtig, aber auch die Mitwirkung an und die Organisation von Dreharbeiten hilft, das Konzept zu pushen. Ich persönlich wünsche mir vor allem deutlich mehr Unterstützung von Seiten der keramischen Hersteller aus dem In- und Ausland.

Ich persönlich wünsche mir vor allem deutlich mehr Unterstützung von Seiten der keramischen Hersteller aus dem In- und Ausland.

Wer ist schon Sponsor und wie kann man Sponsor werden?

Die bisherigen Sponsoren hatten sich ohne einen konkreten Film zu sehen und nur aufgrund der Schilderung des Konzeptes bereit erklärt, die Idee und die Realisierung zu unterstützen. Dafür sind wir Ihnen sehr dankbar. Die Firmen kommen aus Handel und Industrie. Stand heute können wir Dural, Schlüter System, Sopro Bauchemie und die Eurobaustoff benennen. Aber wir wünschen uns natürlich noch mehr Firmen und Sponsoren, damit das Projekt auch in der Branche einen starken Rückenwind bekommt. Insgesamt gibt es nach unseren Gesprächen eine breite Zustimmung und großes Interesse an besserfliesen.

Insgesamt gibt es nach unseren Gesprächen eine breite Zustimmung und großes Interesse an besserfliesen.

besserfliesen ist ja ein B:C (business:consumer) Kanal. Mit welcher Reichweite bzw. Followerschaft rechnen Sie?

Für einen b:c Spezialkanal auf YouTube ist eine sechsstellige Zahl an Followern schon traumhaft. Uns geht es natürlich auch um Reichweite und die Qualität an Followern. Jedes Video, das den Einsatz von Fliesen zeigt, ist wertvoll für den Markt. Da kann die ganze Branche mithelfen, wenn alle auf ihren beruflichen Social Media Kanälen die besserfliesen Beiträge posten, liken und verlinken. Und auch im Freundes-, Bekannten- und Kollegenkreis kann man sich als „besserfliesen-Fan“ outen und andere zum Mitmachen bewegen. Jeder Like oder Follower zählt!

Sicherlich muss man mit der Anzahl der Follower auch etwas Geduld aufbringen. Eine sechstellige Follower-Zahl lässt sich nicht in ein paar Wochen oder Tagen erreichen. Wir werden jedenfalls alle Social Media Kanäle entsprechend bewerben, um auch flankierend zu den Filmen selber die Zustimmung langfristig auf eine breite Basis zu heben.

Was ist das Thema des ersten Films?

Der erste Pilotfilm ist deutlich länger als ein normales Video. In ihm stellen wir dar, worauf beim Fliesenkauf zu achten ist. Wir schauen uns gemeinsam an, wie eine Fliese produziert wird und worauf ich mit Beratung im Fachhandel denn so achten kann. Dazu hatten wir tolle Unterstützung bei Interbau Blink und dem Eurobaustoff-Gesellschafter Henrich in Siershahn.

Welcher Film steht als nächstes auf dem Programm?

Beim nächsten Mal geht es um Gestaltung mit Fliesen, also was Farben, Größe von Fliesen, Fugenanteil und -farbe etc. mit der Raumwirkung so alles machen kann.  Das ist aufgrund der vielen Produktinnovationen der letzten Jahre ein unglaublich vielfältiges Thema. Bin schon ganz gespannt auf das Resultat.

(Hier geht es zum Beitrag über das erste Video Tipps zum Fliesenkauf.)

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.