Handelsgeschäft der Sika stellt sich neu auf

Die Marken Sika, PCI, Thomsit und Schönox wachsen zusammen

Sika stellt ihren Geschäftsbereich Handel Bau im Zuge der Integration der MBCC-Gruppe neu auf. Ab dem 1. April 2024 stehen im Handelsgeschäft die Absatzmärkte im Vordergrund, nach ihnen werden die Vertriebsorganisation und das Marketing ausgerichtet. Diese Veränderung betrifft auch die PCI Augsburg GmbH, die seit der Integration im Mai 2023 Teil der Sika ist. Mit der Neuaufstellung möchte das Unternehmen in den kommenden Jahren am Markt schlagkräftiger auftreten und so weiteres Wachstum sicherstellen.
 

Alle Beiträge über PP PCI Augsburg im Überblick.Alle Beiträge über PP Schönox im Überblick.

Die Neuausrichtung bringt im Handelsgeschäft der Sika personelle Veränderungen mit sich. Ralph Spielmann, Geschäftsbereichsleiter Sika Handel Bau, hat ein neues Führungsteam zusammengestellt. Ab dem 1. April 2024 wird es drei neue Vertriebs-Bereichsleiter mit deutschlandweiter Verantwortung geben:

·               Jan Tebben, bislang PCI-Vertriebsleiter Nord-Ost, übernimmt zukünftig die Position des Bereichsleiters Vertrieb Baustoffhandel / Fliesenhandel in der Sika Handel Bau
·               Karsten Scholz, bislang Vertriebsleiter Thomsit Deutschland, führt als Bereichsleiter den Vertrieb Farbengroßhandel / Bodenbelagshandel der Sika Handel Bau
·               Henning Schmidt, bislang Vertriebsleiter Sika Handel Bau, wird als Bereichsleiter Vertrieb für Kleben & Dichten, Serielles Bauen, Retail und Pure Online der Sika Handel Bau verantwortlich zeichnen.

Ab dem 1. April 2024 wird es auch im Bereich Marketing eine neue Verantwortlichkeit geben:

•          Stephan Tschernek, Leiter Marketing PCI Gruppe, wird als Chief Marketing Officer Sika Handel Bau für Marketing, Markenführung und Produktmanagement aller vier Marken zuständig sein.

Das nachhaltige Produktportfolio von Sika wird mit den innovativen Technologien der PCI weiter ausgebaut und ergänzt. Das Unternehmen kann somit ein umfassendes Angebot an Lösungen über die vier Marken hinweg anbieten, um die nachhaltige Transformation der Bauindustrie zu ermöglichen und Kunden dabei zu helfen, ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

„Wir freuen uns außerordentlich, mit diesem nächsten Schritt der Integration der PCI in Sika vier starke Marken, nämlich Sika, PCI, Thomsit und Schönox, weiter zusammenwachsen zu sehen“, so Joachim Straub, Vorsitzender der PCI-Geschäftsführung. „Mit dieser neuen Struktur verstärken wir unseren Fokus auf die Absatzmärkte und werden mit einer schlagkräftigen, starken Vertriebsorganisation weiteres Wachstum sicherstellen.“

„Wir sind überzeugt, dass mit diesem Schritt sowohl die Sika als auch alle vier Marken noch stärker werden. Unser Ziel ist es, das Beste beider Unternehmen zu vereinen. Dies spiegelt sich in der neuen Vertriebs- und Marketingstruktur wider. Unsere Kunden werden die neue Ausrichtung und den daraus resultierenden Mehrwert zu schätzen wissen“, kommentiert Daniela Schmiedle, Geschäftsführung Sika Deutschland GmbH.

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner