hagebau: Zwei neue IGA-Fliesenserien vorgestellt

Neue Fliesenkonzepte Ina Atrium und Ina Lindo

Mit IGA Atrium und Iga Lindo präsentiert die hagebau zwei neue Fliesenkonzepte in Stein- und Betonoptik.

IGA Atrium

Ein Naturschauspiel für das Zuhause bietet die Serie IGA Atrium. Keramik ist das ideale Material, die Optik von Stein auf anwendungsfreundliche, wohngesunde und pflegeleichte Wand- und Bodenbeläge zu übertragen. In dieser Tradition steht diese IGA-Fliesenserie. Das Wand- und Bodenkonzept aus glasiertem Feinsteinzeug IGA Atrium bietet ein zeitloses Steindesign im großen Format 60 x 120 cm in den Farben Weiß, Beige, Hellgrau und Dunkelgrau. Während die hellen Töne Weiß und Beige eine dezentere Struktur aufweisen, sind Hellgrau und Dunkelgrau stärker strukturiert. Zusätzlich zu diesen Farben können mit einer farblich lebhaft designten mittelgrauen Fliese naturnahe Flächen und Kontraste gestaltet werden. Die Fliesenfarben erlauben es, wärmere als auch kühler wirkende Ambiente zu entwerfen. Gleichzeitig sind sie aufeinander abgestimmt, sodass der Anwender innerhalb eines Raumes oder von einem Zimmer zum anderen farblich variieren kann.

Die beiden Dekorvarianten stellen einen Bezug zur Historie und zur Natur her. Beide liegen in einer Used-Optik vor, die eine natürliche Unaufdringlichkeit und Schlichtheit aufweisen. Eine der Dekorvarianten ist inspiriert von historischen Rocailles, verspielten asymmetrischen Ornamenten, die in C- und S-Form geschwungen sind und seit dem 18. Jahrhundert in der Architektur sowie auf Möbeln auftauchen. Auch die zweite Dekorvariante hat historische Bezüge und erinnert – dezent angedeutet in der Used-Optik – an ornamentale Fliesendessins aus der Zeit um 1900.

Die Fliesen aus der Serie IGA Atrium (R10B, Abr. 4) sind rektifiziert und passgenau zugeschnitten, sodass die großformatigen Keramikfliesen mit sehr schmalen Fugen verlegt werden. Als Wand- und Bodenkonzept kann die Serie in Wohnräumen, Bädern und Küchen eingesetzt werden.

Iga Lindo
Iga Lindo. Foto: Hagebau

IGA Lindo

Beton-Look und 3D-Optik: Das Wand- und Bodenkonzept Ina Lindo aus glasiertem Steingut (Wand) und unglasiertem Feinsteinzeug (Boden) setzt den Beton-Look auf verschiedene Weise um. Die dezenten Farbstrukturen sorgen dabei für eine Zementoptik. Mit den beiden Steingut-Wandfarben Weiß und Beige im Format 30 x 60 cm stehen zwei Alternativen zur Verfügung, Bäder, Küchen und Wohnräume in kühleren und wärmeren Farbnuancen zu gestalten. Durch die Dekorfliesen kommt eine dritte Dimension hinzu: Das 3D-Rautenmotiv kann sowohl im Bad als auch im Wohnraum verwendet werden, um Highlights zu setzen.

Die unglasierten Feinsteinzeugfliesen (R9) im Format 60 x 60 cm sind in den Farben Beige, Grau und Anthrazit erhältlich. Sie können auf Böden und auch an Wänden verlegt werden und erhöhen so die Verlegemöglichkeiten der Serie. Die Kombination aus glasierten Steingutfliesen, die nur für die Wand geeignet sind, und den unglasierten Feinsteinzeugfliesen erzeugt einen dezenten Materialkontrast, der geeignet ist, um einen puristischen Look zu kreieren.

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner