Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Fliesen-Nationalmannschaft trainiert weiter für EuroSkills 2018

Trainingscamps bei Ardex in Witten und beim Bundesinnenministerium

Dr. Markus Stolper, Leiter Marketing und Vertrieb bei Ardex, erläutert im Gespräch mit 1200Grad die Hintergründe des Engagements für die Nationalmannschaft.

Genau einen Monat vor der Siegerehrung bei der EuroSkills 2018 in Budapest hat die Fliesen-Nationalmannschaft ihr öffentliches Abschlusstraining beim Teamsponsor Ardex in Witten abgeschlossen. Jetzt gehen die jungen Handwerker zuversichtlich an das Projekt Titelverteidigung. Für Deutschlands Fliesenleger wird der 21-jährige Fliesenlegergeselle und Meisterschüler Cedrik Knöpfle aus Löffingen (Baden-Württemberg) antreten. Sein Ziel: an den Golderfolg von 2016 durch Tim Welberg anknüpfen. (wir bericheten bereits ausführlich über das Training bei PCI Augsburg hier).

Knöpfle wurde 2016 Deutscher Meister und daraufhin in die Nationalmannschaft aufgenommen. Im vergangenen Jahr hatte er sich bereits als Ersatz-Teilnehmer mit auf die Weltmeisterschaft der Berufe, den WorldSkills 2017, vorbereitet und war mit bei Ardex zum Training.

Ersatz-Teilnehmer Fliesenlegergeselle Janis Gentner, Meisterschüler Cedrik Knöpfle, Co-Trainer Erik Brie-Knöpfle.

Anspruchsvolle Motive

Im zweitätigen Trainingscamp bei Ardex wurden die Tätigkeiten geübt, die auch im Wettbewerb gefordert sind: Schneiden und legen von Fliesen mit höchster Präzision – und mit anspruchsvollen Motiven. Meist handelt es sich bekannte Gebäude der Gastgeberstadt des Wettbewerbs. Bei Ardex wurde eine Wand mit der Kettenbrücke über die Donau gefliest. Dieses Motiv gehört mit zum deutschen Aufgabenvorschlag für die EuroSkills. Jedes Land kann einen Vorschlag unterbreiten, die Jurymitglieder wählen einen Vorschlag aus und veröffentlichen diesen eine Woche vor dem Wettbewerb. Dieser Vorschlag wird vor Ort aber noch einmal um 30 Prozent abgewandelt.

Vorbereitet wird die Fliesen-Nationalmannschaft von einem dreiköpfigen Trainerteam. Verantwortlicher bei Training in Witten war Co-Trainer Erik Brie-Knöpfle, Ausbildungsmeister im Ausbildungszentrum Bau in Donaueschingen. Er wurde selbst 2013 Deutscher Meister im Fliesenlegerhandwerk und weiß daher aus eigener Erfahrung, wie sich ein solcher Wettbewerb anfühlt.

FFN ist Träger, Ardex Teamsponsor

Die Fliesen-Nationalmannschaft wird vom Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes getragen und von Zulieferfirmen des Fliesenlegerhandwerks unterstützt. Ardex gehört seit 2017 dazu und hat zum zweiten Training nach Witten eingeladen.

„Wir sind mit unserem Team sehr gerne wieder nach Witten gekommen. Die Ardex Academy bietet perfekte Trainingsmöglichkeiten“, so Rudolf Voos, FFN-Geschäftsführer. „Die Mitglieder unserer Fliesen-Nationalmannschaft sind Botschafter für unser Handwerk und zeigen auf, dass die Qualität in der Ausführung von einer umfangreichen Qualifizierung in der Ausbildung kommt. Auch wenn es derzeit keinen Meister zum Führen eines Betriebes braucht, Fachwissen ist weiterhin die Basis für hochwertig verlegte Fliesen.“

Aber auch Ardex ist mit Begeisterung dabei. „Wir stellen der Fliesen-Nationalmannschaft unser Seminarzentrum sehr gerne zur Verfügung, um so den Nachwuchs im Fliesenlegerhandwerk zu fördern. Natürlich drücken wir die Daumen für einen erfolgreichen Wettbewerb“, so Dr. Markus Stolper, Leiter Marketing und Vertrieb bei Ardex.

Sven Brändlein, Trainer der Ardex Academy und Leiter Fliese/Bau bei Ardex, ergänzt: „Auch für uns als führender Bauchemiehersteller sind gut ausgebildete und hoch motivierte Fachkräfte ein Erfolgsfaktor und wir legen großen Wert auf Qualität, Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und den effizienten Einsatz der Produkte in der Praxis. Deshalb ist uns die Kooperation mit dem FFN und die Unterstützung der Fliesen-Nationalmannschaft sehr wichtig – ebenso wie auch sonst persönliche Unterstützung und Weiterbildungsangebote.“

 

Erstmals auch Trainingscamp im Bundesinnenministerium

Staatssekretär Gunter Adler mit F ritz Pakleppa mit Fliesenleger Cedrik Knöpfle. Foto: ZDB

Es hat schon Tradition, dass das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes Ende August im Rahmen des Tages der offenen Tür der Bundesregierung im Bauministerium trainiert. Nur ändern sich die Orte durch neue Zuschnitte innerhalb der Bundesregierung. Am letzten August-Wochenende war das Team deshalb erstmals im Bundesinnenministerium, nun für das Bauen zuständig.

Das Team konnte sich im Rahmen des Trainings über hochrangigen Besuch freuen. Minister Horst Seehofer, der für das Bauen zuständige Staatssekretär Gunther Adler sowie die parlamentarischen Staatssekretäre Dr. Günter Krings und Stephan Mayer kamen vorbei und wünschten dem Team für die EuroSkills 2018 alles Gute. Der ZDB-Stand mit der Trainingsfläche für die fünf Gewerke Fliesenleger, Maurer, Stuckateur, Betonbauer und Zimmerer und den Mitmachecken für alle fünf Gewerke war eins der Highlights für die Besucher und ein wahrer Besuchermagnet.

Das Fliesen-Team wird von Partnerunternehmen des Fachverbandes unterstützt. Dazu gehören Ardex, Blanke, Codex, Hacom, Karl Dahm Werkzeuge, Lux Elements, Mapei, Murexin, PCI, Schlüter-Systems, Schomburg, Schönox, Sopro, Visoft, und wedi sowie als Materialsponsor die Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG mit ihren Marken Agrob Buchtal und Jasba.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.