Facebook- und PayPal-AddOn als neue Sellanizer-Funktionen

Artikel werden automatisch in das Facebook-Profil des Unternehmens gespielt

Die  Softwarelösung Sellanizer punktet mit weiteren AddOns. Neben der Grundidee, Artikel und Warenüberhänge mit wenigen Schritten schnell auf der eigenen Webseite und auf diversen Kleinanzeigenportalen online zu stellen, gibt es nun außerdem die Möglichkeit, den Sellanizer um die beiden PlugIns für eine Facebook-Schnittstelle sowie der Integration einer Paypal-Bezahlfunktion zu erweitern.

Mit dem Social Media-AddOn kann der Sellanizer-Nutzer einen Artikel mit nur einem Klick zusätzlich auf der eigenen Facebook-Seite veröffentlichen. Und zwar, ohne dafür überhaupt ein manuelles Facebook-Posting abzusetzen. Dieses wird ganz einfach generiert, wenn man den Artikel sowieso ins Netz stellt. Kunden, die bereits einen Facebook-Channel nutzen, können somit ihre dort aufgebaute Reichweite direkt bespielen. Vorteil ist hierbei, dass es sich um konkrete Produkt-Angebote handelt, die in der Regel so nicht in der Social Media-Kommunikation auftauchen. Oft ist es für (Handels-)Unternehmen sehr schwierig und mitunter mühsam, überhaupt regelmäßig Inhalte zu veröffentlichen, da bei vielen schlichtweg die Zeit fehlt, sich um eine ordentliche Darstellung auf Facebook zu kümmern.

Sellanizer-Kunden, die bisher noch keine Social Media-Präsenz haben, wird durch die Nutzung des AddOns der Zugang zu diesem Medium erleichtert, da allein durch das Erfassen der Produkte bereits Content erzeugt wird. Der Kunde hat eine deutliche Prozessoptimierung und durch das neue Sellanizer-AddOn werden die Ressourcen besser verteilt. Kunden, die bereits Werbemaßnahmen auf Facebook durchführen, können nun auch Werbung auf konkrete Angebote schalten, um das Produkt eben nicht nur den eigenen Fans, sondern einer standortgerechten Zielgruppe zu präsentieren. Die Werbechance auf konkrete Angebote ist im Vergleich zu klassischen Postings wesentlich schlag- und aussagekräftiger.

Dennis Mittelmann, Gründer und Geschäftsführer von Trends4Markets, dem Unternehmen hinter dem Sellanizer: „Mit dem Social Media-AddOn erschließen unsere Sellanizer-Kunden in der gleichen Zeit weitere Channel und profitieren von einer enormen Zeitersparnis und Prozessoptimierung. Sie erzeugen qualitativ hochwertigen Social Media-Content und haben die Chance, neue Märkte zu erschließen sowie der relevanten Social Media-Zielgruppe echte Angebote zu zeigen und sich um eine standortbezogene Weitervermarktung zu kümmern.“

Einen weiteren Vorteil liefert das neue Paypal-AddOn. Nach der Aktivierung des Paypal Business Accounts im Sellanizer, kann der Nutzer Paypal direkt über die Sellanizermaske steuern und Angebote direkt zum Kauf anbieten. Kunden, die schon einen Onlineshop haben, können somit über den eigenen Onlineshop hinaus verkaufen und Reichweite sowie Strukturen der großen Anbieter nutzen.  Außerdem können sie ausgewählte Produkte (z.B. Prospekt-Ware, Abverkaufsware) neben dem Onlineshop in einen E-Commerce Prozess eingebunden werden.

„Weiterhin haben Kunden ohne Online Shop, die Möglichkeit, ohne große Initialkosten ihre Ware online einfach anbieten und verkaufen. Dabei bleibt es ihnen selbst überlassen, welche Artikel oder Warengruppen zur Anfrage oder zum Direktverkauf angeboten werden.“, so Dennis Mittelmann. „Außerdem ist es in der aktuellen Zeit durchaus sinnvoll zu bedenken, dass es viele potenzielle Kunden gibt, die eine absolut kontaktlose Bezahlung bevorzugen.“

Ein PayPal-AddOn sorgt dafür, dass Interessenten die Waren ganz bequem und kontaktlos bezahlen können. Foto: Sellanizer

 

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner