BAU: Eurobaustoff präsentiert sich in Halle A2, Stand 311

Kommunikationsplattform auf der BAU

Die Eurobaustoff ist auf der diesjährigen BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien, Systeme, vom 17. bis 22. April in München zum achten Mal als Aussteller vertreten. An traditioneller Stelle in Halle A2 dient die von allen Seiten betretbare Standfläche von 240 Quadratmetern in erster Linie als Kommunikationsplattform für die Gesellschafter, an der Kooperation interessierte Fachhändler, Lieferanten und Dienstleister. Mit Dr. Eckard Kern (Vorsitzender), Jörg Hoffmann und Hartmut Möller ist die Geschäftsführung der Zentrale vor Ort und steht für Gespräche ebenso zur Verfügung wie die Bereichs-, Fachbereichs- und Regionalleiter der Kooperation.

„Mit unserem Auftritt in München bieten wir unseren Gesellschaftern während ihres Messebesuches wieder eine ‚Heimat‘. Ebenso stellen wir vor Ort unser Leistungsangebot in den einzelnen Kompetenzbereichen ‚Beschaffung & Einkauf‘, ‚Standort & Logistik‘, ‚Marketing & Vertrieb‘, ‚Management & IT‘, Personal & Bildung‘ sowie ‚Finanzen & Steuern‘ vor“, sagt Dr. Eckard Kern, Vorsitzender der Eurobaustoff Geschäftsführung. Darüber hinaus präsentiert die Eurobaustoff in München die eigene Fachhandelsmarke i&M Bauzentrum sowie die Handelsmarken der Kooperation. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Handelsmarkenfamilie Prima, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert.

Mit diesem vielfältigen Gesprächs- und Informationsangebot ist der Eurobaustoff Messestand auf der BAU 2023 wieder der Treffpunkt für den mittelständischen Baufachhandel und seiner Partner.

Halle A2, Stand 311

Anzeige

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner