Energetische Bodensanierung mit Mapei

Energetische Bodensanierung ist Zukunftsthema der Kampagne „Wir sanieren Deutschland“

Mapei macht im Jahr 2023 „Energetische Bodensanierung“ zu einem der Zukunftsthemen seiner Kampagne „Wir sanieren Deutschland“. Im Bereich Fußbodentechnik & Parkett werden verschiedene Ansätze bzw. Systeme für den nachträglichen Einbau einer energieeffizienten Fußbodenheizung vorgestellt. Egal welches System vom Bauherrn gewünscht wird, Mapei hat für alle Anforderungen beim Einbau von Fußbodenheizungssystemen die passende Systemlösung parat und eröffnet Bodenlegern damit neue Auftragsoptionen. Wer bei der Fußbodensanierung nur an neue Oberbeläge denkt, verschenkt großes Potenzial. Die Möglichkeit, Gebäude dabei auch „energetisch fit zu machen“, bietet Bodenlegern, die im Bereich Sanierung und Modernisierung aktiv sind, ein zukunftsfähiges Aufgabenfeld.

„Wenn saniert wird, dann wird die energetische Bodensanierung – neben der Badsanierung – in den nächsten Jahren sicherlich eines der Hauptthemen werden,“ so Bernd Lesker, Leiter Anwendungstechnik & Produktmanagement für den Bereich Fußbodentechnik & Parkett. Beim aktuellen Energiethema geht es nicht nur darum, ein Haus vom Keller bis zum Dach warm „einzupacken“, sondern auch über ein energieeffizientes Heizsystem nachzudenken. Konkret sind Energieeinsparungen im Sinne der EU nur mit Niedrigenergieheizungen zu erreichen, insbesondere mit Fußbodenheizungen in Kombination mit regenerativen Energiequellen/Wärmepumpen. Der Boden ist das ideale Medium, Wärme gleichmäßig über die Fläche abzugeben. Und je größer die „Wärmefläche“, desto niedriger kann die benötigte Vorlauftemperatur gefahren werden. Im privaten Neubau ist der Einbau solcher energieeffizienten Heizsysteme inzwischen Standard und schon heute werden im Wohnungsbau nahezu alle Estriche mit Fußbodenheizung ausgeführt. Auch für viele Bestandsgebäude könnten die energieeffizienten Systeme eine zukunftsfähige Lösung sein, z. B. indem Fußbodenheizungen nachträglich eingebaut werden.

Etwas mehr bei der Bodensanierung anbieten

Foto: Mapei

Der Anschluss bzw. die Installation einer Fußbodenheizung wird in der Regel nicht durch den Bodenleger vorgenommen. Dieser kommt in der Regel dann zum Einsatz, wenn es um das „Einspachteln“ der Fußbodenheizsysteme geht. Das stellt ihn durchaus vor einige Fragen, auf die Mapei im Rahmen der Kampagne Antworten gibt:

  • Welche Spachtelmasse ist geeignet und wie dick muss gespachtelt werden?
  • Wie ist der Untergrund vorzubereiten und zu grundieren?
  • Wann kann aufgeheizt werden und wie lange?
  • Welche Temperaturen sind hier zulässig?
  • Welche Bodenbeläge sind geeignet?
  • Und so weiter…

Dabei geht es um unterschiedliche Ansätze bzw. Fußbodenheizungssyteme, die „eingespachtelt“ werden sollen, wie warmwassergeführte Niedrigaufbauheizsysteme, Warmwasserfußbodenheizung oder elektrische Fußbodenheizungen. Egal für welches System Bauherren sich entscheiden, Mapei hat für alle Anforderungen der nachträglich eingebauten Fußbodenheizungssysteme die passende Systemlösung parat. Sie wurden allesamt in Kooperation mit den Herstellern der Heizungssysteme erarbeitet. Alle Informationen, technische Dokumentationen und praxisrelevante Tipps sollen auf einer eigens eingerichteten Landing-Webpage effektiv kommuniziert werden sowie in einer eigenen, neuen Rubrik im Download-Bereich auf der Mapei Website abrufbar sein. Zudem wird Mapei eine neue Renovierungsspachtelmasse auf den Markt bringen, die mit besonders guter Wärmeleitfähigkeit und optimiertem Fließverhalten speziell auf die Anforderungen beim Einspachteln von nachträglich eingebauten Fußbodenheizungen zugeschnitten ist. Zusätzlich sind umfassende Schulungsmaßnahmen der Mapei Academy geplant, um Verarbeiter für das Thema mit Kompetenz und handwerklichem Know-how fit zu machen. Selbstverständlich stehen die Mapei Profis dem Handwerk auch bei diesem Praxisthema mit technischem Support bei allen Fragen beratend und unterstützend zur Seite.

Foto: Mapei

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner