Dural auf der BAU 2023: Dichtung, Design und Demonstration

Diese Themen stellt Dural auf der BAU 2023 in München in den Mittelpunkt

 

Ein selbstklebendes Abdichtsystem, neue Varianten der Duschablagen TI-Shelf sowie aufeinander abgestimmte Farbwelten: das stellt Dural auf der kommenden BAU vor. Live-Vorführungen der Anwendungstechnik runden die Messepräsenz des Profilherstellers aus dem Westerwald ab.

Mit einer großen Produktvielfalt präsentiert sich Dural auf der BAU 2023 in München. So umfasst das Programm designorientierte, funktionale und unkomplizierte Lösungen gleichermaßen – wie etwa das selbstklebende Abdichtsystem Durabase WarpSeal. Es kann ohne aufwendige Vorarbeit auf unterschiedlichen Untergründen in Bädern und Nassräumen eingesetzt werden. Langwierige Trocknungszeiten entfallen, sodass das System eine immens zeitsparende und leichtgängige Verarbeitung garantiert.

Zudem stellt Dural bei seiner bestehenden Ablageserie Ti-Shelf zwei neue Designs in vier Farben und acht Ausführungen vor, also 64 Möglichkeiten für frischen Wind im Fliesenspiegel. Das ermöglicht ästhetische Gestaltung, die gleichzeitig hohen funktionalen Sicherheitsstandards entspricht. Zur Installation lassen sich die Ablagen mit und ohne Reling auch nachträglich und mit geringem Aufwand in die Fliesenfuge einsetzen und dort ohne Beschädigung der normkonformen Abdichtung fixieren. Mit „Colour Fitting“ greift Dural neue Farbwelten rund um Fliese und Armaturen auf und zeigt perfekt farblich abgestimmten Profilserien, Duschrinnen, Gefälleprofile und Ablagen. Ein weiteres Highlight des Messeauftritts: Im Rahmen von Live-Demonstrationen werden Verarbeitung und Einsatz der Produkte für die Besucher greifbar.

Interessierte finden Dural auf der BAU vom 17. bis 22. April 2023 in Halle A4 am Stand 528.

Anzeige