Digitaltag 2021 zeigt: Handwerk ist digital

Viele Handwerksbetriebe beteiligten sich an Informationsangeboten und Workshops

Mitte Juni 2021 stellte der bundesweit durchgeführte Digitaltag 2021 die Bedeutung der Digitalisierung für wirtschaftlichen Erfolg, zeitgemäße Bildung oder digitale Teilhabe in den Vordergrund. Mit zahlreichen Informationsangeboten und Workshops beteiligten sich daran auch viele Handwerksbetriebe und Organisationen des Handwerks. Gemeinsam zeigen sie: Das Handwerk heute ist modern, innovativ und in vielen Bereichen digital aufgestellt.

Wie sehr die Digitalisierung das Handwerk längst durchdrungen hat, unterstreicht auch ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer anlässlich des Aktionstages: „Digitale Technologien haben in allen Gewerken des Handwerks Einzug gehalten. Diese Entwicklung wird sich fortsetzen. Die Chancen, die digitalbasierte Prozesse Handwerksbetrieben schon jetzt bieten, wollen wir ihnen und einer breiteren Öffentlichkeit am bundesweiten Digitaltag aufzeigen,“ so der Handwerkspräsident.

Digitalisierung im Handwerk bedeute längst mehr als nur die eigene Homepage. Tablets, 3D-Scanner und 3D-Drucker, Drohnen, digitale Vermessungsgeräte oder Produktionsverfahren, Fernwartung – all das präge inzwischen den Arbeitsalltag im Handwerk. „Unsere Betriebe nutzen die Potenziale der Digitalisierung in allen Bereichen: ob im Bau- und Ausbau, für den gewerblichen oder privaten Bedarf, im Kfz-Bereich, bei Lebensmitteln oder bei der Gesundheit – überall bringen Handwerksbetriebe modernste digitalbasierte Technologien zum Einsatz, um etwa Produktions- oder Unternehmensprozesse besser und effizienter zu steuern und um im digitalen Kundenkontakt Aufträge abzuwickeln“, erläutert ZDH-Präsident Wollseifer.

Viele Betriebe investierten zudem gezielt in die Fortbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um deren Digitalkompetenz entlang der Bedarfe auszubauen. Begleitende Unterstützung auf ihrem Weg der digitalen Transformation finden Handwerksbetriebe beim Kompetenzzentrum Digitales Handwerk (KDH): An sieben Standorten hat es passfähige Informations- und Unterstützungsangebote entwickelt, um bundesweit Unternehmerinnen, Unternehmer und Führungskräfte aus dem Handwerk über die betrieblichen Einsatzmöglichkeiten digitaler Technologien zu informieren und Hilfestellung bei der praktischen Umsetzung in den Betrieben zu leisten. Auch auf dem Digitaltag war das KDH mit einer Reihe an verschiedenen Veranstaltungsformaten präsent: Es wurde gezeigt, wie die Digitalisierung bei der Erfüllung von Kundenwünschen helfen kann und virtuelle Einblicke in digitalisierte Betriebe gegeben. Auch über Anwendungsmöglichkeiten von Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) in der beruflichen Aus- und Weiterbildung wurde informiert.

Hier geht es zur Webseite des Digitaltags 2021

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner