Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Davide Colli übernimmt Geschäftsführung bei Ceramiche Piemme

Neuer COO soll den Relaunch der beiden Marken fortsetzen

Der italienische Fliesenhersteller Ceramiche Piemme hat seit Juli 2018 Davide Colli als COO in die Geschäftsführung berufen (Anmerkung der Redaktion: Der Titel COO ist im Italienischen Direttore Operativo und entspricht in Englisch Chief Operating Officer (COO), was im Deutschen Betriebsleiter heißen würde. Der COO ist in der Regel direkt dem Vorstand unterstellt).

344 Mitarbeiter, 107 Gebietsvertreter weltweit und 104 Millionen Euro Umsatz – das sind die Kernzahlen der Aufgabe, die Davide Colli übernommen hat. Colli, Jahrgang 1972, hat einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre und einen Master in Außenhandel und internationalem Marketing im Gepäck. Sein Lebenslauf ist geprägt von Tätigkeiten im internationalen Vertrieb, unter anderem bei Atlas Concorde. Als Executive European Key Account hatte er bereits bei Ceramiche Piemme die Aufgabe, den Vertrieb und den Bekanntheitsgrad der firmeneigenen Marken in ganz Europa und im Mittleren Osten weiterzuentwickeln.

Zu den Aufgaben des neuen Betriebsmanagers gehört die Fortsetzung des Relaunchs der beiden Marken. Ceramiche Piemme Floor and More deckt den Designbereich für den privaten Wohnungsbau und für gewerblich genutzte Flächen. Das Label Valentino by Ceramiche Piemme besetzt hingegen den Premiumbereich. Sekundäre Märkte und neue Vertriebskanäle sollen nun zusätzlich zum traditionellen Vertriebsnetz erschlossen werden.

Das 1962 in Maranello di Modena gegründete Unternehmen produziert heute am Standort Solignano im 2013 eröffneten 100.000 m2 groβen Werk Feinsteinzeug für die beiden Marken. Nach Angaben des Unternehmens handelt es sich dabei um eine der modernsten, ökologischsten und effizientesten Keramikfabriken der Welt. Zum Einsatz kommen dort beispielsweise Wärmerückgewinnungsöfen und digitale Druckverfahren. Seit 2016 konnte das Unternehmen die Produktion von 500.000 Quadratmetern mit bedeutenden Innovationen und Investitionen auf aktuell 7,8 Millionen steigern.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.