„Vorsprung fürs Handwerk“ – Seit 2006 ist die blizz-z Handwerk Direkt GmbH am Markt und bis heute entwickelte sich das Unternehmen aus Feuchtwangen zu einem erfolgreichen Akteur beim Direktvertrieb von bauchemischen und technischen Produkten rund um die Fliesenverlegung. Fotos: Redaktion/ Rottstegge

blizz-z baut den „Vorsprung fürs Handwerk“ aus

Fränkischer Online-Anbieter ist mit den Fliesen-Profis auf Augenhöhe

Der Verkauf von Waren und Dienstleistungen übers Internet hat sich in den letzten Jahren mit enormer Dynamik entwickelt. Auch im Baustoff- und Fliesenhandel hat die Zahl der Marktteilnehmer im Online-Sektor deutlich zugenommen. Seit 2006 ist die blizz-z Handwerk Direkt GmbH am Markt und das Unternehmen aus Feuchtwangen entwickelte sich zu einem erfolgreichen Akteur beim Direktvertrieb von technischen Produkten rund um die Fliesenverlegung – mit beachtlichen jährlichen Zuwachsraten und aktuell mehr als 11000 Profikunden. Was macht das Erfolgsrezept von blizz-z aus? Wir sprachen vor Ort mit dem Geschäftsführer Thomas Zieher, der uns das Unternehmens vorstellte und Einblicke in die bemerkenswerte Entwicklung gab.

Am Rande des Gewerbegebietes der mittelfränkischen Kleinstadt, unweit des Autobahnkreuzes Feuchtwangen/Crailsheim gelegen, gruppieren sich die weitläufigen Hallen fürs Hochregallager; davor ein zweigeschossiger, moderner Bürokomplex mit verglaster Front am Eingangsbereich, eingefasst von einer parkähnlichen Anlage mit gepflegtem Rasen, naturnahem Teich mit Springbrunnen und hochwertig möblierten Aufenthaltsbereichen, die von den Beschäftigten rege genutzt werden.

Thomas Zieher (40) ist seit 2010 Geschäftsführer der blizz-z Handwerk Direkt GmbH.

Teil der MAC´s Holding mit Kerngeschäft B2B-Business

2010 hatte die Muttergesellschaft, die MAC´s Holding in Burgoberbach, das Grundstück erworben und es entstand der neue Firmenstandort für die blizz-z GmbH. Gegründet wurde die MAC´s Holding 2005 von Manfred Kochler, Sohn von Max Kochler, der im fränkischen Burk im Jahre 1947 die Pinselfabrik mako aufbaute. Die folgenden Jahrzehnte waren geprägt von einem starken Wachstum sowie die sukzessive Einbindung neuer Geschäftsfelder auf dem Gebiet des B2B-Business – u. a. mit den Kernkompetenzen Direktvertrieb für Handwerker sowie Insektenschutz- und Sonnenschutzsysteme. Heute gehören der Unternehmensgruppe elf Tochterunternehmen mit insgesamt 409 Beschäftigten an; die Sortimente beinhalten mehr als 21.000 Produkte. Manfred Kochler leitet das Unternehmen gemeinsam mit seinen beiden Töchtern Kerstin Tessin und Christina Kochler sowie Schwiegersohn Arne Kochler. Mit großem Engagement führt die dritte Generation das Unternehmen in die Zukunft.

Im Jahre 2006 erweiterte Kochler mit der Gründung der blizz-z GmbH die Zielgruppe um die Fliesenleger. „Manfred Kochler hatte vor vierzehn Jahren den Weitblick, einen Direktvertrieb für bauchemische und bautechnische Produkte rund um die Fliesenverlegung in Kombination mit einem Online-Shop an den Start zu bringen. Das war zu jener Zeit ein absolutes Novum auf dem Markt“, beschreibt Thomas Zieher die Gründungsphase. Der 40jährige stieg nach erfolgreichen Jahren in leitenden Tätigkeiten im Fachhandel für Großmaschinen und Werkzeuge im Jahre 2008 bei blizz-z ein. Nach zwei Jahren im Vertrieb wurde ihm 2010 die Position des Geschäftsführers übertragen.

Vertriebs- und Technikprofis im Team

Auf der Website sowie auf den knapp 300 Seiten im gedruckten und in einer jährlichen beträchtlichen Auflage an die Kunden verschickten Katalog ist alles zu finden, was der Fliesenleger-Profi für sein Tagesgeschäft braucht. Seit 2013 führt blizz-z zusätzlich GaLaBau-Produkte im Portfolio. Für diesen Bereich wurde eigens ein neues Team aufgebaut.

Mittlerweile umfasst sein Team 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, vom 16jährigen Azubi für Lagerlogistik bis zum 60-jährigen Baustoffprofi. Unter dem Dach des Unternehmens arbeiten Baustoff-Kaufleute, Anwendungstechniker, Vertriebs- und Logistikprofis sowie Marketing- und EDV-Fachkräfte Hand in Hand. „Jeden Tag findet ein konstruktiver Austausch von Kenntnissen statt“, so Zieher, der seine erste berufliche Etappe mit dem Meisterbrief im Handwerk abschloss. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fühlten sich wohl und seien mit großem Engagement bei der Sache; das Firmenmotto „Vorsprung fürs Handwerk“ werde vom gesamten Team gelebt. „Wir alle hier denken in Fliesen“, so Zieher. Ein wesentlicher Faktor für den Erfolg sei die Geschwindigkeit – und so erklärt sich auch der Name blizz-z. „Wir kopieren nicht Vorhandenes, das bereits auf dem Markt ist, sondern entwickeln im eigenen Labor sowie unterstützt durch die Expertise externer Spezialisten neue Produkte. Und bieten darüber hinaus einen starken Mehrwert für den Handwerker wie die Unterstützung bei der Verarbeitung – und natürlich eine unkomplizierte und blitzschnelle Lieferung direkt auf die Baustelle.“

Verarbeitungsmaterialien für den Fliesenleger

Auf der Website sowie auf den knapp 300 Seiten im gedruckten und in einer beträchtlichen Auflage Jahr für Jahr an die Kunden verschickten Katalog ist alles zu finden, was der Fliesenleger-Profi für sein Tagesgeschäft braucht: vom Fliesen- und Natursteinkleber, Fugenmassen, Dichtstoffen und Schäumen über Ausgleichsmassen und Estriche, Putze, Spachtelmassen und Trockenbau bis hin zu Grundierungen, Gießharzen und Beschichtungen, Abdichtungen, Produkten zur Entkopplung und für den Trittschall. Abgerundet wird das umfangreiche Sortiment durch Nischenelemente und Duschboards, Fliesenschienen, Balkonprofile und Revisionstüren sowie Produkte für den Balkon- und Terrassenbau und neuerdings auch die Fußbodentemperierung.

„Mit uns haben die Fliesenleger nicht nur einen Produktlieferanten, sondern einen kompetenten Ansprechpartner.“

Professionelle Beratung, schnelle Logistik, günstiger Preis

Was schätzen die Kunden an blizz-z? Da sei zunächst das umfangreiche Produktprogramm für die unterschiedlichsten Arbeiten des Fliesenlegers zu nennen, so Zieher. Über 95 Prozent der Produkte – vom Kleber bis zur Schiene – seien „made in Germany“, deren Qualität von renommierten Prüfinstituten bestätigt wird. „Und weil wir von der Qualität überzeugt sind, geben wir auf unsere bauchemischen sowie auf viele bautechnische Produkte eine zehnjährige Systemgarantie.“ blizz-z entwickele seine Produkte überwiegend selbst im eigenen Labor bzw. mit externen Laboren. Sogar die Fliesenschienen aus Edelstahl, die nicht wenige Wettbewerber aus dem Ausland bezögen, seien bei blizz-z aus deutscher Produktion.

Ein weiterer, entscheidender Punkt sei die professionelle Beratung am Telefon. Zieher: „Unsere Anwendungstechnik berät die Kunden individuell mit konkreten Lösungsvorschlägen für jede Einbausituation. Wir sind für unsere Kunden da. Das hat sich herumgesprochen und daraus sind langjährige, schon als freundschaftlich zu bezeichnende Geschäftsbeziehungen entstanden. Ob Objektbetreuung, ein Schaden oder auch schwierige Gespräche mit Architekten: Im ,Notfall´ kommen unsere Anwendungstechniker auch auf die Baustelle.“ Die Fliesenleger können Bilder von Situationen auf der Baustelle zusenden, zu denen sie Fragen haben – und werden dann kompetent beraten. Gleichzeitig werden die Bestellungen entgegengenommen, passgenau für das jeweilige Projekt. Dank der bewährten und bestens funktionierenden Vernetzung mit Logistik-Profis hat der Handwerker die Produkte dann binnen 24 Stunden auf der Baustelle. In Österreich bzw. im „hohen Norden“ der Republik ist die Ware in maximal 48 Stunden vor Ort. Das Kernvertriebsgebiet erstreckt sich über Deutschland, Österreich und die Schweiz, wo blizz-z im vergangenen Jahr eine eigene Gesellschaft gründete. Darüber hinaus beliefert das Unternehmen Kunden in Frankreich, Belgien sowie in Osteuropa.

„Wir wollen, dass unsere Kunden Geld verdienen.“

Aufgrund des Direktvertriebs seiner Eigenmarken kann blizz-z den Kunden nach eigenen Angaben bis zu 20 Prozent günstigere Preise als die Marktbegleiter anbieten. Dies sichere ihnen zusätzliche Aufträge und gebe Kalkulationssicherheit. Die Produkte – insgesamt über 4000 Artikel – würden ausschließlich an Fachbetriebe, nicht aber an Privatpersonen oder private Bauherren, verkauft. „Wir wollen, dass unsere Kunden Geld verdienen und nicht unter Druck geraten, weil der Bauherr im Internet die günstigsten Preise sucht und ihm den Einsatz bestimmter Produkte dann vorschreibt, um den Preis zu drücken“, so Zieher.

„Aufgrund des schlanken Vertriebsweges unter Umgehung von Groß- und Einzelhandel können wir günstiger anbieten und geben diesen Vorteil an unsere Kunden weiter“. Auch wenn Thomas Zieher um die wachsende Bedeutung der Mobilen Generalisten weiß, kennt blizz-z auch die Risiken dieser Berufsgruppe. „Die Gefahr einer falschen Verarbeitung unserer Produkte muss durch eine umfassendere Beratung dieser Firmen ausgeschlossen werden“, so Zieher. „Wir forcieren deshalb konsequent die Partnerschaft zu den ausgewiesenen Profis im Fliesenlegerhandwerk.“

„Für uns ist es wichtig, den Kunden beim erfolgreichen Abschluss seines Projektes zu unterstützen.“

Nach den Herausforderungen, Zielen und Chancen für die nächsten fünf, zehn Jahre befragt, sagt Thomas Zieher, dass man weiter wachsen wolle. In diesem Zusammenhang sei es unerlässlich, das Thema Digitalisierung stets ganz oben auf der Agenda zu haben. Und immer wieder eine der Situation angepasste Infrastruktur zu schaffen; dabei spiele das Thema Mitarbeitergewinnung eine wesentliche Rolle. „Wir konkurrieren hier im Landkreis Ansbach mit vielen großen Unternehmen um die besten Köpfe. Da müssen wir uns auch weiterhin als ein Arbeitgeber präsentieren, bei dem man gerne arbeitet…“

Seit 2010 befindet sich der Standort der blizz-z Handwerk Direkt GmbH im Gewerbegebiet Feuchtwangen. Bereits 2013 und 2014 erfolgten Erweiterungen der Hallen und des Bürogebäudes, in 2018 wurde die dritte Halle fertiggestellt, in 2019 die Büros aufgestockt.
Foto: blizz-z

Neben der ständigen Überarbeitung des bestehenden Sortiments werden auch neue Zielgruppen erschlossen. So führt blizz-z seit 2013 zusätzlich GaLaBau-Produkte im Portfolio. Für diesen Bereich wurde eigens ein neues Team aufgebaut. Das Sortiment umfasst u. a. Produkte für den Terrassenbau wie Stelzlager, Unterkonstruktion und Fugenmörtel und reicht bis zu Beleuchtungs- und Bewässerungssystemen. „Aber nach wie vor steht das Thema Fliese bei uns ganz oben“, versichert Thomas Zieher. Aktuell habe man die Entwicklung eines weiteren Sortimentszweigs in der Pipeline, an dessen Entwicklung man lange „getüftelt“ habe und mit dem blizz-z demnächst auf den Markt komme.

„Wir haben die Auswirkungen von Corona hervorragend gemeistert.“

Abschließend sagte Zieher, dass man bislang das Thema Corona hervorragend gemeistert habe. „Wir haben keinerlei Einbrüche gehabt und uns auf die Auflagen entsprechend eingestellt – durch die Bildung von festen Teams und natürlich auch durch Home Office. Im Grunde sind heute alle froh, wieder hier zu sein. Auch unseren Kunden möchte ich danken für ihr Verständnis, dass in dieser Zeit die eine oder andere Lieferung etwas verzögert auf der Baustelle ankam. Ich hoffe, dass all unsere Kunden unbeschadet und gesund durch diese sehr spezielle Zeit kommen“, so Zieher.

A propos Gesundheit: Seit 2007 ist blizz-z regelmäßiger Aussteller auf der BAU. In den letzten Wochen wurde die Liste der Unternehmen, die der Münchener Weltleitmesse im kommenden Januar aufgrund Corona eine Absage erteilen, immer länger – unter ihnen auch einige Aussteller, deren Stände in den letzten Jahren stets eine besondere Magnetwirkung auf die Fachbesucher hatten. Für das Handwerk gebe es vielfältige Gründe, diese Messe zu besuchen, sagt Zieher. Neben den Produktinnovationen und allerneuesten Trends stünden hier der persönliche Austausch zwischen Herstellern und Verarbeitern im Vordergrund. „Aber wie soll das funktionieren, unter strengen Auflagen und mit permanentem Mundschutz?“ Der blizz-z-Geschäftsführer sieht eine Teilnahme an der Messe unter den gegebenen (und voraussichtlichen) Umständen sehr kritisch. „Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kunden haben absolute Priorität.“

 

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 Consent Management Platform von Real Cookie Banner