BayWa bestätigt deutliche Ergebnissteigerung für 2019

Segment Bau wuchs weiter und verbesserte sein Ergebnis

Die BayWa AG, München, hat die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2019 erfolgreich abgeschlossen: Während der Umsatz zum 30. September 2019 leicht auf 12,5 Mrd. Euro (Q1- 3/2018: 12,2 Mrd. Euro) anstieg, legte das EBIT mit 77,3 Mio. Euro (Q1-3/2018: 28,3 Mio. Euro) deutlich zu. Alle drei Kernsegmente Agrar, Energie und Bau verbesserten ihre Ergebnisse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Das Segment Bau wuchs weiter und verbesserte sein Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum noch einmal. Die BayWa will auch weiterhin von der guten Baukonjunktur und dem Ausbau ihrer Projektaktivitäten profitieren. Insgesamt geht die BayWa von einer weiterhin positiven Entwicklung für das restliche Geschäftsjahr 2019 aus, um das Konzernergebnis für das Jahr 2019 wie geplant deutlich zu steigern.

Höherer Anteil an Eigenmarken

Das Segment Bau profitierte von der starken Konjunktur in Deutschland und dabei vor allem von der verstärkten Nachfrage im Tief- und Straßenbau sowie Garten- und Landschaftsbau. Besonders beim Garten- und Landschaftsbau entwickelten sich die Eigenmarken weiter sehr stark. Außerdem haben sich die Auftragseingänge bei dem BayWa Baustoffe Online-Portal gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt. Insgesamt wuchs das Baustoffgeschäft in den BayWa Vertriebsgebieten stärker als der Markt. Zukünftig will die BayWa noch stärker von ihrem Projektgeschäft profitieren: Die BayWa kooperiert hier mit Bauträgern und sichert sich unter anderem über digitale Vermarktungskanäle den zusätzlichen Absatz von Baumaterialien.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner