Bauhaus feiert Richtfest in Wiesbaden

Neues Fachcentrum setzt Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit

Bauhaus baut derzeit sein erstes Fachcentrum in Wiesbaden. Auf einer Gesamtfläche von über 18.000 Quadratmetern finden Bauhaus Kunden künftig neben den mehr als 160.000 Qualitätsprodukten auch eine Reihe an Serviceleistungen. Das neue Fachcentrum im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel ergänzt die umliegenden Niederlassungen in Mainz-Mombach und Mainz-Weisenau und bietet so in der Rhein-Main-Region noch mehr Kundennähe. Bauhaus setzt bei dem Neubau vor allem auf Nachhaltigkeit und eine ressourcenschonende Bauweise. Anlässlich des feierlichen Richtfests, zu dem zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Baugewerbe eingeladen waren, gab Bauhaus Einblicke in die ersten Bauabschnitte des neuen Fachcentrums, welches im Frühsommer 2024 eröffnet wird.

Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit

Bei seinem Neubau in der hessischen Landeshauptstadt setzt Bauhaus einen zentralen Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit und ressourcenschonende Bauweise. So nutzt das Unternehmen beispielsweise die über 18.000 Quadratmeter große Dachfläche des Haupthauses und der separaten Drive-in Arena in zweierlei Hinsicht: erstens schützt die Begrünung des Flachdaches vor klimatischen Umwelteinflüssen wie Sonneneinstrahlung, die im Gebäudeinneren zu starker Erwärmung führt, zweitens bietet sie ökologisch wertvollen Lebensraum für Tiere und Pflanzen und fördert so die Biodiversität im urbanen Raum. Durch ein spezielles Bausystem ist es möglich, dass zusätzlich zur Dachbegrünung ein flächendeckendes Photovoltaiksystem zum Einsatz kommt.

So verfügt das neue Fachcentrum in Wiesbaden sowie die angrenzende Drive-in Arena künftig über getrennt voneinander betreibbare Photovoltaikanlagen mit einer Spitzenleistung von insgesamt bis zu 800 kWp (Haupthaus 580 kWp // Drive-in Arena 220 kWp). Dadurch werden im Jahr durchschnittlich 800.000 kWh Strom erzeugt. Damit decken die beiden Anlagen einen wesentlichen Anteil des Strombedarfs des gesamten neuen Gebäudekomplexes ab.

Gebäudebetrieb nahezu energieautark

Die technische Wärme- und Kälteversorgung erfolgt über mehrere ressourcenschonende und effiziente Wärmepumpen, Lüftungsanlagen mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung und moderner EC-Motor-Technologie, wodurch der Gebäudebetrieb nahezu energieautark erfolgen kann. Das Bauhaus Wiesbaden ist außerdem die erste Niederlassung, die auch energieautark gekühlt werden kann. Nach Fertigstellung wird die Grünfläche zur Bundesstraße renaturiert und so zur Heimat für heimische Tier- und Pflanzenarten. Zudem werden auch im Fachcentrum flächendeckend energiesparende LED-Lampen verbaut. Extrabreite Tageslichtzonen helfen zusätzlich, elektrische Energie zu sparen.

Neubau erfüllt höchste DGNB-Standards

Bei der Auswahl der Baustoffe setzt Bauhaus auf von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) geprüfte Materialien und trägt darüber hinaus signifikant zu einer besseren Innenraumluftqualität bei. Das Projekt setzt technisch, ökologisch, ökonomisch und funktional Maßstäbe. Dafür wurde das Bauhaus Fachcentrum Wiesbaden als erstes seiner Klasse bereits mit dem renommierten DGNB-Vorzertifikat in Gold ausgezeichnet.

Zum neuen Bauhaus gehört auch eine fast 4.000 Quadratmeter große Drive-in Arena, die sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet. Sie ermöglicht es Kunden, sperrige Produkte direkt vom Regal ins Fahrzeug zu laden und ohne erneutes Abladen zu bezahlen.

Bauhaus RichtfestEinfach und flexibel shoppen

Wie bei Bauhaus bundesweit üblich, wird auch der Standort in Wiesbaden den besonders kundenfreundlichen Bereich für den Service „Reservieren & Abholen“ bieten. Kunden können dabei bereits vor Ladenbesuch die gewünschten Produkte online reservieren und nach der entsprechenden Bereitstellungszeit im Fachcentrum abholen. Die reservierten Produkte können zum gewünschten Zeitpunkt innerhalb von zwei Wochen im Fachcentrum mitgenommen werden.

Besonders schnell und flexibel geht die Abholung über den kontaktlosen 24/7-Service der Abholstation, die sich vor dem Fachcentrum befindet und auch nach Geschäftsschluss und an Sonn- und Feiertagen frei zugänglich ist: Über die Eingabe eines PIN-Codes wird die zuvor reservierte und bezahlte Bestellung an der Station freigegeben. Der kontaktlose Pick-up Service ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg in die digitale Zukunft von Bauhaus und verbindet so auf ideale Weise den Einkaufsgenuss des stationären Handels mit der Flexibilität des Bauhaus Online-Shops.

Anzeige