Abdichtungslösungen bei Neu- und Altbauten

Fachkonferenz im Remmers-Kompetenzzentrum

Nachdem Remmers bereits im April zur ersten Internationalen Fachkonferenz Bauwerksabdichtung eingeladen hatte, folgte, wegen pandemiebedingter Verschiebung, erst jetzt die Veranstaltung für das deutschsprachige Publikum unter dem Titel „Aus der Tradition in die Moderne“. Im neuen Kompetenzzentrum Bauten- und Bodenschutz am Remmers-Unternehmenssitz in Löningen informierten die Referenten über Trends, Normen und Regelwerke zur Bauwerksabdichtung. Dabei ergänzten zahlreiche anschauliche Praxisbeispiele und Vorführungen die Theorie. Wegen der großen Nachfrage wurden zwei Themenschwerpunkte angeboten: Die 110 Teilnehmer konnten dabei zwischen der Abdichtung im Neubau und jener bei der Sanierung wählen, wobei die Grundlagenvorträge im Plenum stattfanden.

Thomas Biermann, Geschäftsführer der Business Unit Contractor, setzte in seiner Begrüßung den Rahmen: „Das gemeinsame Ziel ist es, in Zeiten von Knappheit im Bereich der Verarbeiter gute Netzwerke und gute Leute zu haben, um nachhaltig wirtschaftlich erfolgreich zu sein.“ Dem diene die neue Business Unit-Struktur bei Remmers, die stärker auf Zielgruppen fokussiere, wobei die Bauwerksabdichtung eine der Kernkompetenzen des Mittelständlers bleibe. Nach einem allgemeinen Überblick über aktuelle Markttrends teilte sich das Plenum. Im Workshop zur Abdichtung im Neubau ging es zunächst u.a. um Normen und Richtlinien der Bauwerksabdichtung, während der Workshop zur Sanierung sich mit anerkannten Regelwerken für die Altbausanierung in Form der WTA-Merkblätter befasste. Beide Gruppen besuchten anschließend die Industrieausstellung auf dem Remmers-Gelände, bevor wiederum separat jeweils zwei Referenzobjekte zur Abdichtung im Bestand bzw. bei Neubauten vorgestellt wurden.

Der zweite Tag wurde mit einem Vortrag über die Qualitätssicherung am Bau von der Planung bis zur Ausführung eröffnet. Der Absicherung gegenüber Bauschäden widmete sich anschließend Remmers-Verkaufsleiter Guido Gerdes, indem er die Remmers System Garantie vorstellte, die das Unternehmen seit mehr als 20 Jahren auf seine Abdichtungssysteme vergibt. Den letzten Teil der Tagung bildeten Praxisdemonstrationen des Remmers Technik Service. Gezeigt wurden Abdichtungen an Neubauten und im Bestand, insbesondere die Untergrundvorbereitung, das Anmischen und das Auftragen verschiedener Materialien. Das Fazit eines Tagungsteilnehmers: „Es waren zwei absolut lohnende Tage. Auch alte Hasen können hier noch einiges dazulernen. Vor allen Dingen ist es ein großartiges Forum, um mal ein paar Leute aus der Branche wieder zu sehen und auch neue Kontakte zu knüpfen.“

Guido Gerdes auf der Nationale Fachkonferenz Bauwerksabdichtung 2022. Foto: Remmers
Verkaufsleiter Guido Gerdes auf der Nationale Fachkonferenz Bauwerksabdichtung 2022. Foto: Remmers

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner