Fliesenkleber von 1a Bauchemie

AG Fliese plädiert in Offenem Brief für Cersaie-Teilnahme

Zunehmende Werksbesuche schmälern die Attraktivität der Messe in Bologna

In einem “Offenen Brief” fordern BDB bzw. AG Fliese und Mitunterzeichner zum Thema Messeteilnahme an der kommenden Cersaie auf. Hintergrund ist, dass immer mehr Industriefirmen die Messebesucher parallel zur Messe in ihre umliegenden Werke einladen und so die Attraktivität der Messe deutlich schmälern.

So schreibt der BDB:

“Für die Mitglieder der AG Fliese, vor allem für die Fliesenfachhändler im Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel e. v. (BDB), zählt die Cersaie in Bologna seit Jahren zu den wichtigsten Branchen-Terminen. Mit alljährlich mehr als 2.000 Ausstellenden aus aller Welt präsentiert der internationale Branchentreff nicht nur eine facettenreichen Vorstellung von Neuheiten und Trends rund um die keramische Fliese, sondern bietet den ExpertInnen und Entscheidern der Branche ein umfangreiches Fachprogramm an Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops.

Gerade nach der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen, Verschiebungen und Nichtteilnahmen von Firmen gilt es, die Cersaie weiterhin als Branchentreffpunkt und Neuheitenplattform zu nutzen und zu pflegen. So bleibt die Messe ein wichtiger Kommunikationsangelpunkt der Branche, um im Gespräch zu bleiben, Marktpartnerschaften zu fördern, Positionen zu vertreten sowie Netzwerke zu pflegen und auszubauen. Dabei fördert die Messe zugleich die Nachfrage keramischer Fliesen auf europäischer und internationaler Ebene.

Aus Sicht der deutschen Fachhändler gibt es Entwicklungen, die kontraproduktiv bewertet werden. Deshalb appelliert man an Industrie und Fachhandel, sich partnerschaftlich und eindeutig zur Cersaie als gemeinsame Branchen-Plattform zu bekennen und mit einem Besuch der Messe verbindlich und aktiv zu unterstreichen. Das Commitment der Fliesenfachhändler und von Teilen der Industrie der AG Fliese für die Cersaie hinterfragt den Sinn von jeglichen Kunden- und Informationsveranstaltungen, die zeitgleich im unmittelbaren Umfeld der Messe stattfinden und dazu führen, dass Messebesucher gezielt von der Messe weggeführt werden, um eigene Vorstellun- gen und Präsentationen zu organisieren. Eine Zunahme dieser Art von Veranstaltungen im unmittelbaren Umfeld der Messe führt aus Sicht der Unterzeichner zu einer Zersplitterung der Besuchergruppen und schmälert so die Attraktivität der Cersaie deutlich. Wenn Einladungen zur Messe nur dazu führen, dass Kunden anlässlich der Messe nach Bologna kommen, um dann von der Messe zu anderen Veranstaltungen gezogen zu werden, wird eine wichtige Basis der Kommunikation – nämlich dass Messe der Treffpunkt der Branche ist – ad adsurdum geführt und der eigentliche Anlass der Messe, auf verdichtetem Raum ein gutes Angebot über die unterschiedlichen Sortimente zu erhalten, in Frage gestellt.

In diesem Sinne appelliert die Fachhändler der AG Fliese, den zentralen Messestandort Cersaie in Bologna zu unterstützen. Auf dem Messegelände die Produkt- und Warenpräsentationen zu organisieren und das Rahmenprogramm der Messe zu gestalten. Damit werden die zentralen Aufgaben einer Warenschau und Kommunikationsplattform in den Mittelpunkt gestellt.”

Mitunterzeichner des Offenen Briefes sind:

Klaus Kühn
EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG

Andreas Wiemers
hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG

Peter Erfeling
STARK Deutschland GmbH

Andreas Wilbrand
Sopro Chemiebau GmbH

Massimo La Mela Baustoff Brandes GmbH

Isolde Keck
J. N. Köbig GmbH

Werner Altmayer
Reinhard Fenski
Michael Hölker
Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) e.V.

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner