Zoom: Wiedergabe extremer Details in einer raffinierten Zufälligkeit

Das neue Projekt von Fabio Novembre für Lea Ceramiche

Die Zusammenarbeit von Lea Ceramiche mit dem Architekten und Designer Fabio Novembre wird  fortgesetzt. Novembre hat ein neues Oberflächenkonzept entwickelt hat, das die organische Natur von Zement neu interpretiert und in das zeitgenössische Interieur projiziert.

Für die Fuorisalone-Ausgabe 2019 präsentiert Lea Ceramiche die von Fabio Novembre entworfene neue Linie von Keramikoberflächen, die das dekorative Zeichen der Concreto-Kollektion bereichert und erweitert, die im vergangenen Jahr mit großem Erfolg eingeführt wurde.

Die Kollektion Zoom ist die Makrodarstellung von vier Mustern, die die organische Natur von Zement – Reef, Dry, Foam, Tide – widerspiegeln, die durch einen kräftigen und vergrößerten Strich getragen werden. Die grafischen Motive werden im Format 60×60 cm angeobten, um verzierte Teppiche zusammenzustellen, sowie im eher klassischen Format 20×20 cm, das die traditionelle dekorative Form der Zementfliesen auf eine neue Art und Weise interpretiert. Das Projekt präsentiert eine Vielzahl von Grafiken, die auf beliebige Weise auf dem Boden oder der Wand platziert werden können.

Zoom unterstützt die Erweiterung des Sortiments der Concreto-Serie, das jetzt um neue Dicken (10, 11 und 20 mm), Formate, Texturen und ein weiteres breites und vielfältiges Dekorationsschild erweitert wurde.

Concreto wurde mit der Slimtech-Technologie auf den Markt gebracht. Durch die großen Platten aus laminiertem Feinsteinzeug mit reduzierten Dicken (6 mm) und übergroßen Formaten (bis zu 120 x 260 cm), wird Concreto zu einer idealen Lösung für Architekten oder Innenarchitekten .

Foto: Lea Ceramiche

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner