Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

VDF-Mitglieder sind mit 2018 nur tendenziell zufrieden

Kapazitätsfragen der Verleger waren von Bedeutung

Für die Fliese sind die Erwartungen beziehungsweise die Prognosen in 2018 im Gegensatz zur Bauwirtschaft nicht in Erfüllung gegangen. Laut Carlo Cit von der Hansa Unternehmensberatung hat die Fliese in 2018 ein Absatzvolumen von 133-134 Mil. m² erreicht.

Die VDF-Mitglieder sehen die Entwicklung in den Bereichen Neubau und Renovierung recht unterschiedlich. Dabei wird deutlich, dass die Stagnation im Ein-, und Zweifamilienhausbau Einfluss auf den Absatz der Fliese hatte, aber auch die Kapazitätsfragen der Verleger waren von Bedeutung.

So bewerteten die VDF-Mitglieder mit 4 % das Jahr 2018 als sehr gut 16 % als gut und 60 % als befriedigend. 17 % beurteilten  2018 als ausreichend und 3 % als mangelhaft. Die Prognose für 2018 ging auch davon aus, dass 95 % dieses Jahr mit gut beziehungsweise befriedigend prognostizierten.

Die Situation für 2019 – auch in der Bauwirtschaft – wird durch die positiven Aspekte im Wohnungsbau geprägt sein, obwohl die gesamtwirtschaftliche Situation sich sicherlich eintrüben wird. Da sich die Kapazitäten der Verarbeiter auch in 2019 nicht ändern werden, sehen die VDF Mitglieder ihre 2019er-Prognose beim Ergebnis von 2018.

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.