Vanessa Stützle Hornbach Holding-Aufsichtsratsmitglied

Dividende von 2,40 € auf der Hauptversammlung beschlossen

Die Hauptversammlung der Hornbach Holding hat Vanessa Stützle, derzeit Chief Digital Officer und Mitglied der Geschäftsführung der Douglas-Gruppe, neu in den Aufsichtsrat gewählt. Sie übernimmt das Mandat von Prof. Dr.-Ing. Jens P. Wulfsberg, der sein Amt als Mitglied des Aufsichtsrats mit Wirkung zum Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung am 8. Juli 2022 niedergelegt hat und seinerseits in den Aufsichtsrat der Hornbach Baumarkt AG in der Hauptversammlung am 7. Juli 2022 gewählt worden ist.

Vanessa Stützle ist seit Mai 2020 Chief Digital Officer und Mitglied der Geschäftsführung der Douglas-Gruppe und verantwortlich für E-Commerce und das Partnerprogramm, Omni-Channel, CRM, Retail Media Sales, Performance Marketing und Data Strategy. Zuvor hatte die studierte Betriebswirtin bereits als Executive Vice President das Online-Geschäft und das Customer Relationship Management der Douglas-Gruppe verantwortet. Ab September 2022 wechselt Stützle als neue CEO zur Luqom Group, Europas führender E-Commerce-Plattform für Leuchten und Lichtlösungen. Aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit als E-Commerce-Spezialistin bringt Vanessa Stützle weitreichende Expertise in dem für den Hornbach-Konzern wichtigen Bereich der Digitalisierung mit.

Der Aufsichtsrat der Hornbach Holding setzt sich damit künftig wie folgt zusammen:

  • Dr. John Feldmann (Vorsitzender), ehem. Mitglied des Vorstands BASF
  • Martin Hornbach (Stellvertretender Vorsitzender), Geschäftsführender Gesellschafter Corivus Gruppe
  • Simone Krah, Präsidentin (geschäftsführend) des MMM-Club e.V.
  • Simona Scarpaleggia, ehem. Globale CEO der EDGE Strategy
  • Vanessa Stützle, Chief Digital Officer und Mitglied der Geschäftsführung der Douglas Gruppe (bis September 2022); CEO der LUQOM Group (ab September 2022)
  • Melanie Thomann-Bopp, Kaufmännische Geschäftsführerin Nolte Küchen und Express Küchen

Auch alle weiteren Vorschläge von Vorstand und Aufsichtsrat wurden mehrheitlich angenommen – einschließlich die Ausschüttung einer Dividende von 2,40 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2021/22 (2020/21: 2,00 Euro).

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner