Stefan Tenbrick (links) und Jens Zanker. Foto: Ströher

Ströher Gruppe baut die Vertriebsorganisation weiter aus

Stefan Tenbrick und Jens Zanker verstärken den Vertrieb der Dillenburger

Seit Januar verstärken Stefan Tenbrink und Jens Zanker die Vertriebsorganisation des Dillenburger Keramik-Spezialisten. Mit den Neuzugängen stärkt das Unternehmen nicht nur die klassische Fachhandelsvertriebsorganisation im Außendienst, sondern baut auch die Key-Account-Betreuung für die Projekt- und Architektursparte weiter aus.

Mit Stefan Tenbrink konnte die Ströher Gruppe einen ausgewiesenen Profi mit langjähriger Erfahrung gewinnen. Der 53-Jährige war bereits für verschiedene namhafte Keramikhersteller in verschiedenen Vertriebsfunktionen tätig und betreut zukünftig als Verkaufsberater die Marken der Ströher Gruppe Gepadi, Ströher und Ströher Living in Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen. Der passionierte Tennisspieler freut sich auf seine neuen Aufgaben:

„Für mich ist es wichtig, dass ein Unternehmen mit meiner Persönlichkeit im Einklang steht. Mit den gelebten Werten der Ströher Gruppe kann ich mich absolut identifizieren und ich freue mich, als berechenbarer Ansprechpartner hochwertig hergestellte Fliesen zu präsentieren.“

Jens Zanker übernimmt in der neu geschaffenen Funktion als Key Account Berater die Projektbetreuung für die Regionen Bayern und Baden-Württemberg und steht als Ansprechpartner für Architekten, Planer und Bauträger in Sachen Fliese zur Verfügung. Als projektbezogene Schnittstelle unterstützt er dabei die etablierten süddeutschen Verkaufsberater im Fachhandelsvertrieb. Zuletzt war der aus Memmingen stammende gelernte Elektrotechniker erfolgreich als Gebietsleiter im Außendienst in der Fliesen-Zubehör-Industrie tätig.

Ströher Geschäftsführer Patrick Schneider: „Wir setzen auch zukünftig auf eine hohe Betreuungs- und Beratungsqualität unserer Kunden. Stefan Tenbrink ist in seinem Vertriebsgebiet eine anerkannte Persönlichkeit und vielen Kunden ein Begriff. Und mit Jens Zanker gewinnen wir einen ehrgeizigen und technisch versierten Mitarbeiter, der die Arbeit und Anforderungen von Architekten seit Jahren kennt. Mit diesen Personalentscheidungen tragen wir unseren Wachstumszielen Rechnung und sehen uns hier für die Zukunft sehr gut aufgestellt.“

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!