Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Sopro: Programm für das 2. Halbjahr 2017 vorgestellt

Die Sopro ProfiAkademie, das ist – so das Unternehmen – „professionelles Know-how, exakt abgestimmt auf die spezifischen Bedürfnisse der verschiedenen Zielgruppen wie Fachhändler und Fachhandwerker, aber auch Architekten, Planer, Sachverständige und Bauausführende“. Im Jahr 2016 wurden auf über 768 Veranstaltungen knapp 27000 Teilnehmer geschult. Im zweiten Halbjahr 2017 hat Sopro sein umfangreiches Seminarprogramm erneut um weitere Themen und Veranstaltungen ergänzt. Erstmals angeboten wird ein Masterseminar zum Umgang mit Qualitätsnormen.

Insgesamt bietet die Sopro ProfiAkademie im zweiten Halbjahr 2017 folgende sieben Seminar-Blöcke an:

  1. Fachhandelsseminare

Um die Beratungskompetenz der Mitarbeiter im Baustoff- und FliesenFachhandel weiter zu erhöhen, bietet das Unternehmen im 2. Halbjahr ein Fliesen-Fachhandelsseminar mit dem Titel „Verlegeprodukte für keramische Beläge, Abdichten, Schnellestriche, Reparaturmörtel und Außenbeläge“ an (3. 8. in Bad Zwischenahn und 7. 11. in Borsdorf). Das Seminar ist als Grundlagenseminar für Verkäufer/-innen im Fachhandel konzipiert. Daneben gibt es ein spezielles Fachhandelsseminar zu den Bereichen „Bauwerksabdichtung, Mörtelsysteme, Betonsanierung, Schnellestrichbinder, GaLaBau und Zusatzmittel“ (19. 9. in Wiesbaden). Auch hier ist das Ziel das Erlernen eines sicheren Umgangs mit Sopro-Produkten in der Kundenberatung.

  1. Neu: Das Masterseminar zum Umgang mit Qualitätsnormen

Exklusiv für Fliesenlegermeister und Fliesenleger mit großer Berufserfahrung bietet das Unternehmen im Rahmen der Sopro ProfiAkademie ein Expertenseminar an, das dazu dienen soll, die Kenntnisse der Normenwerke aufzufrischen. Das Masterseminar zum Umgang mit Qualitätsnormen gibt dabei nicht nur wertvolle Hinweise und Tipps bezüglicher fachgerechter Planung und Ausführung, sondern zeigt auch die rechtliche Relevanz der Normen gegenüber dem Auftraggeber auf. Und Rechtsanwalt Carsten Schmidt beschäftigt sich in seinem abschließenden Vortrag mit dem Thema „Rechtliche Zusammenhänge bei Erscheinen einer neuen Norm und deren Einfluss auf die aktuelle Baustelle“ mit den konkreten Auswirkungen neuer Normen auf die tägliche Arbeit. Das Seminar, dessen Teilnehmerzahl auf maximal 30 Personen begrenzt ist, findet am 17. 10. in Wiesbaden statt.

  1. Handwerkerseminare/Workshops

Die insgesamt 23 angebotenen Handwerkerseminare/Workshops richten sich an Teilnehmer mit technischem Hintergrundwissen bzw. mit einer technischen Berufsausbildung (Fliesenleger, Estrichleger, GaLa-Bauer, Maurer, Steinmetze etc.). Neu sind im 2. Halbjahr die Seminare „Trockenbaukonstruktionen auf der modernen Baustelle“ (24. 10. in Wiesbaden) sowie „Trockenbau von komplexen Wellnessanlagen und Dampfbädern“ – mit Systempartner LUX Elements (5. 10. in Wiesbaden). Weiterhin im Programm sind die bewährten Handwerkerseminare „Großformatige Platten I – Grundkurs“ (11. 10. in Wiesbaden und 14. 11. in Saarbrücken), „Großformatige Platten II – für Fortgeschrittene (12. 10. und 13. 10. in Wiesbaden) – beide Kurse mit diversen Systempartnern wie z. B. Karl Dahm Werkzeuge, „Duschflächen und Badewannen fachgerecht eingebaut“ (17. 8. in Wiesbaden), „Fliesentechnik“ (5. 9. in Wiesbaden), „Dünnschichtige Fußbodenheizung“ (10. 10. in Plattling), „Reparatur von Verbundabdichtungen und Fliesenbelägen“ (7 .9. in Wiesbaden und 2. 11. in Nürtingen), „Bauwerksabdichtung“ (21. 9. in Wiesbaden), „Untergrundvorbereitung“ – mit Systempartner MKS Funke (12. 9. in Feuchtwangen), „Bodenebene Duschen fachgerecht entwässern und abdichten“ mit Systempartner Geberit (24. 10. Langenfeld), „Rechtliche Fragen und Reklamationen handwerklich aufgearbeitet“ (8. 8. in Hamburg und 2. 11. in Wiesbaden), „Barrierefreie Badezimmer“ – mit Systempartner Dallmer (26. 10. in Wiesbaden), „Schwimmbadwand/Beckenkopf“ – mit Systempartner Deutsche Steinzeug (12. 9. in Wiesbaden), „Sachgerechte Verarbeitung von bituminösen Abdichtungen“ (21. 9. in Borsdorf und 7. 11.in Wiesbaden), „Estrichtechnologie“ – in Zusammenarbeit mit dem IBF in Troisdorf (9. 11. in Troisdorf), „Kreative Badgestaltung und fachgerechte Abdichtung“ – mit Systempartner Wedi (14. 11. in Wiesbaden), „Treppenbau“ (30. 11. in Wiesbaden), „Abdichtung für den Profi“ (28. 11. in Wiesbaden), „Vorwandinstallation“ – mit Systempartner Grohe (30. 11. in Lahr), „Nivellieren, Spachteln, Fliesenverlegung“ – mit Systempartner Collomix (9. 11. in Gaimersheim), „Mosaikverlegung“ – mit den Systempartnern Trend Group, Karl Dahm Werkzeuge und Palette CAD (17. 10. in Wiesbaden). Und last but not least gibt es auch im zweiten Halbjahr 2017 ein „Naturstein-Expertenseminar“. Beim Erkunden des Granit-Steinbruchs in Thanstein/Kulz erläutert die renommierte Natursteinexpertin Anette Ritter-Höll die Besonderheiten des Natursteins sowie seine Eigenschaften bzw. Nutzungsgrenzen (26. 10. n Thanstein/Kulz).

Alle Sopro Handwerker-Seminare/Workshops (außer „Bauwerksabdichtung“ und „Bitumen“) sind vom Fachverband Fliese und Naturstein (FFN) im Qualifizierungsprogramm „Zert-Fliese“ aufgeführt, bei dem Sopro ein langjähriges Partnerunternehmen ist. Die Vorteile für die Teilnehmer an den zertifizierten Seminaren liegen vor allem darin, dass sie hier neben einer hochwertigen Weiterbildung auch die Möglichkeit erhalten, anhand einer Wort-/Bildmarke Bauherren und Auftraggebern ihre Alleinstellung und ihre hohe Problemlösungskompetenz nach außen zu dokumentieren. Das „Zert-Fliese“-Logo können Mitgliedsbetriebe der FFN-Verbandsorganisation werblich nutzen. Darüber hinaus können sie auch auf der Internetseite www.zert-fliese.de in der Betriebssuche genannt werden.

Sopro SystemProfi-Zertifikat jetzt auch für den ganzen Betrieb

Teilnehmer, die über einen Zeitraum von zwei Jahren mindestens drei Handwerkerseminare besucht und im Anschluss an das jeweilige Seminar jedes Mal den freiwilligen Sopro Profi-Check gemacht haben, werden zum zertifizierten „Sopro SystemProfi“. Neu ist seit 2016 die Möglichkeit, das gesamte Handwerks-Unternehmen als Sopro SystemProfi-Betrieb zu qualifizieren. So kann auch auf Firmen-Fahrzeugen, auf dem Briefpapier oder auf der Baustelle mit zertifiziertem Know-how geworben werden. Voraussetzung dafür ist, dass – je nach der Anzahl der Fliesenleger im Betrieb – ein bis drei Mitarbeiter Sopro SystemProfis sind.

  1. Erstmals an zwei Terminen: Der 6. Sopro ProfiTag

Zu einem echten Highlight hat sich mittlerweile der Sopro ProfiTag entwickelt. Zum 5. Sopro ProfiTag kamen im vergangenen Jahr über 500 Teilnehmer nach Wiesbaden. Sie zeigten sich einmal mehr von dem innovativen Seminarkonzept – einer attraktiven Kombination aus aktuellen Fachvorträgen und praktischen Vorführungen – vollauf begeistert. Auf Grund dieser hohen Nachfrage findet der 6. Sopro ProfiTag in diesem Jahr erstmals an zwei Terminen statt: 21. 11. und 23. 11. in Wiesbaden – wiederum mit der bewährten Kombination aus Gastvorträgen und einem anwendungstechnischen Praxisteil. Gastdozenten sind in diesem Jahr Thorsten Korthals (Geschäftsführer Fliesen Lepping), Carsten Schmidt (CLP Rechtsanwälte) und Manfred Müller (Leiter der Flugsicherheitsforschung der Deutschen Lufthansa AG und Dozent für Risikomanagement).

  1. Das interaktive Sopro Webinar

An dem interaktiven Sopro Webinar, einem live-Seminar im Internet, kann man von überall kostenlos teilnehmen: ob im Büro, zuhause oder unterwegs. Einzige Voraussetzung ist ein internetfähiger Computer, also PC oder iPad. Das Sopro Webinar dauert sechzig Minuten und bietet weiterführende, vertiefende und ausführliche Informationen zu den aktuellen Sopro Newsletter „4 Seiten – Das 4×4 der Bauchemie“. Hier wird anwendungstechnisches Fachwissen geboten, indem aktuelle Themen angesprochen sowie praxisorientierte Lösungen präsentiert werden. Die Chatfunktion des Online-Angebots ermöglicht den direkten Dialog mit den Sopro Spezialisten. Termine: 25 .9. und 11. 12., jeweils von 18 – 19 Uhr.

  1. Zertifizierungslehrgang zur Fliesenleger-Führungskraft

Wie schon im ersten Halbjahr geworben, wird im zweiten Halbjahr 2017 im Rahmen der Sopro ProfiAkademie das Seminar „Zertifizierungslehrgang zur Fliesenleger-Führungskraft mit IHK-Zertifikat” angeboten. Es wendet sich in erster Linie an Fliesenlegergesellen, die zusätzliche Vorarbeitertätigkeiten übernehmen sollen. Sie haben die Möglichkeit, bei diesem 10-tägigen Lehrgang (inkl. einer Abschlussprüfung der IHK) ihre Kompetenzen zu steigern und sich fundiertes Fachwissen zur Mitarbeiterführung anzueignen. Durchgeführt wird der Lehrgang durch Dozenten und öffentlich bestellte Sachverständige der Sopro Bauchemie. Zertifikate der IHK genießen nicht zuletzt aufgrund ihrer Praxisnähe einen ausgezeichneten Ruf und zeugen von der hohen Qualität einer Weiterbildungsmaßnahme. Der Lehrgang findet in zwei Schulungsblöcken vom 28. 8.- 1. 9. und 25. 9. – 29. 9. im IBW in Wiesbaden statt.

  1. Wiesbadener Planer- und Sachverständigenseminare

Ein weiteres Highlight sind die im Rahmen der Sopro ProfiAkademie stattfindenden Planer- und Sachverständigenseminare. Referenten aus der Branche berichten hier auf höchstem fachlichen Niveau über neueste Erkenntnisse aus Theorie und Praxis zu den technisch anspruchsvollsten Aufgaben im Bereich der Fliesenverlegung. Zielgruppe sind Architekten, Planer und Sachverständige und Ausführende. Das 25. Wiesbadener Planer- und Sachverständigenseminar, das am 30. 11. stattfindet, beschäftigt sich mit dem Thema „Schwimmbäder fachgerecht planen und bauen“; denn der Bau von Schwimmbädern – ob Freizeitbad oder Wettkampfbecken – stellt für Planer, Bauherren und Ausführende in jeder Hinsicht ein Herausforderung mit höchsten Ansprüchen dar. Namhafte Gastdozenten berichten dabei über ihre Erfahrungen und geben einen tiefen Einblick in die verschiedenen Bereiche.

Gleich zu Beginn des kommenden Jahres wird es zwei weitere Veranstaltungen geben. Beim 26. Wiesbadener Planer- und Sachverständigenseminar am 31. 1. 2018 steht dabei das Thema „Nassräume in Gebäuden fachgerecht planen und bauen“ im Fokus. Und am 7. 2. 2018 geht es beim 27. Wiesbadener Planer- und Sachverständigenseminar um das Thema „Außenflächen abdichten und befestigen mit Platten und Steinen“.

Anmeldeschluss für die Veranstaltungen ist jeweils 14 Tage vor Seminarbeginn. Mehr dazu im kompletten Seminarprogramm der Sopro unter www.sopro-profiakademie.com.

 

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.