Aktuelle Informationen aus der Keramik- und Zubehör-Branche

Park Allgäu mit exklusiven Ferienhäusern und neuem Wellnesskonzept

Neueröffnung bei Center Parcs: umgesetzt mit Lösungen von Ardex

Einzigartige Urlaubserfahrungen mitten in der Natur, eine Umgebung, in der sich kleine und große Besucher gleichsam wohlfühlen: Diesen Anspruch verfolgt Center Parcs bereits seit 50 Jahren. Im neuen Park im Allgäu dreht sich alles um das Wohlfühl-Erlebnis – zum Beispiel mit komfortablen Wellnessbädern in den neu konzipierten Exclusive Ferienhäusern. Insgesamt entstanden in dem großen Areal bei Leutkirch 1000 Ferienhäuser.

BILDMATERIAL ZUR PRESSEINFORMATION Neueröffnung bei Center Parcs: Park Allgäu mit exklusiven Ferienhäusern und neuem Wellnesskonzept Þ Download unter www.ardex.de/presse/CenterParcs Im neuen Park im Allgäu wurden Ferienhäuser der neuen Kategorie Exclusive mit komfortablen Well- nessbädern errichtet. Insgesamt entstanden 1000 Ferienhäuser auf einer Fläche von 184 Hektar. Foto: Center Parcs

Als der neue Park Allgäu im Oktober seine Tore öffnete, hatte das Fliesenleger-Team der Reiser GmbH aus Bad Saulgau in diesem Jahrhundertsommer eine wahrhaft „heiße Phase“ hinter sich gebracht. Unter anderem haben die Fliesenprofis in 250 neuartigen Wellnessbädern dafür gesorgt, dass die zukünftigen Gäste größten Komfort genießen. Im eigenen, gehoben ausgestatteten Ferienhaus entspannen die Urlauber künftig mit eigener Finnischer Sauna, Whirlpool-Badewanne und Wellness-Dusche. Auch ein Kamin sorgt in den Häusern für ein behagliches Ambiente. Denn eingebettet in die schöne Landschaft am Fuße der Alpen ist der neue Park Allgäu das ganze Jahr über ein attraktives Reiseziel – ob im sonnigen Sommer oder im schneebedeckten Winter. So können die Gäste nach Aktivitäten in der Natur oder im Schwimmparadies Aqua Mundo bequem „zu Hause“ relaxen.

Die Mitarbeiter wurden vor Ort zur Anwendung der selbstverlaufenden Abdichtung ARDEX S 8 FLOW geschult. Bei den Holzständerbauten im Park Allgäu muss der Untergrund für die Fliesen vor Feuchtigkeit geschützt werden. Die Fliesenleger konnten ARDEX S 8 Flow sogar im Stehen verarbei- ten – was bei einer Fläche von 6.700 Quadratmeter besonders geschätzt wurde. Da die Abdich- tungsmasse selbst verläuft, wird der Boden besonders glatt. Fotos: Ardex

Fünf Monate für die Fliesenarbeiten

Für Christoph Reiser und seine Mitarbeiter gab es einige Herausforderungen auf der Baustelle zu bewältigen. Zum einen war es der verkürzte Bauablauf. Statt im November konnten sie die Arbeiten erst im April starten. Entsprechend waren bis Mitte September im Schnitt rund 20 Fliesenleger im Einsatz – und zu koordinieren. Zum anderen war es die Just-in-time-Anlieferung: Alle Materialien wurden vorkommissioniert und pro Haus angeliefert. Denn auf dem an sich riesigen Gelände gab es keine so großen Lagerflächen. Dritte Herausforderung: Obwohl alle Häuser eigentlich gleich sein sollten, haben sich doch immer wieder Messtoleranzen innerhalb des Rohbaus gezeigt. Daher wurde eine Projektleiterin eigens eingesetzt, um sämtliche Bäder zu prüfen und zu vermessen.

Umso mehr wusste Christoph Reiser die Lösungen von Ardex zu schätzen, die ihm ein reibungsloses Arbeiten ermöglicht haben. „Wir legen sehr viel Wert auf Qualität, arbeiten hochwertig und verwenden auch nur hochwertige Materialien“, so Christoph Reiser, Geschäftsführer der Reiser GmbH. „Deshalb haben wir uns bei der Bauchemie für Ardex entschieden. Ein weiterer Vorteil: die Unterstützung vor Ort. Ardex-Gebietsleiter Jochen Polonyi hat zusammen mit Christoph Reiser die Mitarbeiter geschult. Denn ein Teil des Teams stammte von einem langjährigen Subunternehmer und war insbesondere mit der selbstverlaufenden Abdichtung Ardex S 8 Plus noch nicht so vertraut, die dort großflächig zum Einsatz kam. „Es ist uns wichtig, dass unserer Produkte optimal angewendet werden, um den Handwerkern die Arbeit zu erleichtern und einwandfreie Ergebnisse zu liefern. Dafür geben wir Empfehlungen für den Einsatz, machen Schulungen, insbesondere zur Einhaltung der Abdichtungsnorm, und nehmen auch immer wieder Schichtdickeprüfungen auf der Baustelle vor“, sagt Jochen Polonyi.

Gerade bei den Holzständerbauten im Park Allgäu muss der Untergrund, auf dem später die Fliesen verlegt werden sollten, vor Feuchtigkeit geschützt werden. Die Fliesenleger konnten Ardex S 8 Flow sogar im Stehen verarbeiten – was bei einer Fläche von 6.700 Quadratmeter besonders geschätzt wurde. Da die Abdichtungsmasse selbst verläuft, wird der Boden besonders glatt. „Abdichten und Ausgleichen bis 5 mm Schichtstärke ist in einem Arbeitsgang möglich“, so Polonyi. Die Verarbeiter konnten so wertvolle Zeit sparen. Ein Faktor, der im Park Allgäu eine große Rolle gespielt hat.

Die Böden der Wellnessbäder wurden mit großformatigen Fliesen belegt. Für sämtliche Fliesen haben die Handwerker den Microtec Flexkleber ARDEX X 77 verwendet.

Im dauernassen Wandbereich der Wellnessbäder kam die flexible Dichtschlämme S 7 PLUS zum Einsatz. Die Konsistenz der einkomponentigen, pulverförmigen Abdichtung kann variabel eingestellt werden. Je nach Einsatz konnte das Material sowohl gespachtelt als auch gestrichen werden. Die lange Verarbeitungszeit und die gleichzeitig schnelle Verlegbarkeit nach vier Stunden haben für eine komfortable Verarbeitung gesorgt, so dass die von den Fliesenlegern gelieferten großformatigen Glasbilder (im Format bis 210 x 160 cm) direkt auf die S7-Plus-Abdichtung geklebt werden konnten.

Wohlfühlen im Wellnessbad

Warme Farben sorgen in den Ferienhäusern für eine harmonische Atmosphäre und bringen die Natur nach innen. Die Böden der Wellnessbäder wurden mit den Fliesen Villeroy & Boch Mineral Spring im Format 30 x 60 cm belegt. Diese geben die Oberflächenwirkungen verschiedener Steine weder, wie man sie sonst nur von echtem Naturstein kennt. Auf die Wände kam die Feinsteinzeugfliese Boisée von Villeroy & Boch. Ihre dezente Used-Optik im Stil uriger Landhausdielen verleiht den Bädern ihren besonderen Charme.

Im dauernassen Wandbereich der Wellnessbäder kam die flexible Dichtschlämme ARDEX S7 PLUS zum Einsatz. Die lange Verarbeitungszeit und die gleichzeitig schnelle Verlegbarkeit nach vier Stunden haben für eine komfortable Verarbeitung gesorgt.

Für alle Fiesen haben die Handwerker den Microtec Flexkleber X 77 verwendet. Auch für die Kamine, wo Quarzitsteine angebracht wurden, war der Kleber hervorragend geeignet. Denn er hat auch bei Temperaturschwankungen eine hohe Klebekraft. Dank der Microtec-Technologie werden Scherspannungen kompensiert, die Haftfestigkeiten verbessert und die Verformungskräfte reduziert. „Der Kleber hat eine doppelt so hohe Standfestigkeit und doppelt so lange Einlegezeit im Vergleich zur Norm“, so Spezialist Polonyi.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Trotz engem Zeitplan wurden die Wellnessbäder fristgerecht zur Parkeröffnung fertig. Schon können die ersten Gäste in ihrer eigenen Sauna relaxen oder sich unter der Wellnessdusche erfrischen. „Das Projekt war eine tolle Herausforderung – gerade zu unserem 50-jährigen Jubiläum konnten wir einmal mehr zeigen, was wir können“, sagt Christoph Reiser.

Voller Einsatz im Park Allgäu

Außer in den Wellnessbädern war das Team von Fliesen Reiser noch in vielen weiteren Bereichen aktiv: In 250 Comfort Häusern haben sie die Küchenspiegel mit glasierten Steingutfliesen verlegt, in 250 Premium und 250 VIP-Häusern die raumhohen Kamine (3,0 bis 3,6 m) an drei Seiten mit glasierten Feinsteinzeugfliesen verkleidet. Dazu verwendeten die Profis den Microtec Flexkleber X 77. „Anschließend haben wir noch Kollegen im Aqua Mundo Erlebnisbad unterstützt“, freut sich Christoph Reiser. „Dadurch konnten wir uns sogar noch einen Folgeauftrag für die Fliesen- und Natursteinarbeiten im externen Spa-Bereich sichern.“

Background: Über Park Allgäu

Mit Park Allgäu eröffnete Center Parcs auf 184 Hektar eine moderne Anlage der neuesten Generation mit 1.000 Ferienhäusern in den Kategorien Comfort, Premium und VIP sowie der neuen Luxuskategorie Exclusive. Als Ganzjahres-Urlaubsdomizil richtet sich das Angebot vornehmlich an Familien mit Kindern jeden Alters sowie an Aktivurlauber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.