Opus: Eine Fliesenkollektion, die bereits Geschichte hat

Neue Ceramiche Piemme Linie für die Contract Produktpalette

Gerade erst geboren und doch schon reich an Geschichte: das ist die neue Fliesenkollektion Opus von Ceramiche Piemme, frei inspiriert vom Cocciopesto, einem Material, das von den Phöniziern entdeckt und von den Römern perfektioniert wurde und das im Laufe der Jahrhunderte die Architektur des Mittelmeerraums geprägt hat. Dieses besondere Material, das ursprünglich aus Ziegelfragmenten in Kombination mit feinem Mörtel auf Luftkalkbasis bestand, lebt jetzt in einer Kollektion für die Contract Palette wieder auf, die die charakteristische Granulometrie der Zementagglomerate auf der Oberfläche der Keramikplatten digital nachbildet. Eine Optik, die sich durch äußerst realistische Materialeffekte auszeichnet und durch glänzende Einschlüsse auf einem matten Hintergrund bereichert wird. Ein auffälliger Verweis, der chromatisch in neutralen Farben gehalten ist und in dem die klassischen, zu Rot tendierenden Farbtöne zugunsten eines zeitgemäßeren Betoneffekts weichen, der vom hellen Opus Album bis zum dunkleren Opus Griseo reicht.

Die vielseitige Kollektion Opus von Ceramiche Piemme gehört zum „Contract“ Programm, das für stark frequentierte öffentliche Bereiche und private Umgebungen im Wohn- und Geschäftsbereich bestimmt ist. In all diesen Umgebungen bieten keramische Fußböden zahlreiche Vorteile, darunter eine hohe Trittfestigkeit, eine einfache Reinigung und, dass sie frei von Schadstoffen sind. Die Fliesen Opus von Ceramiche Piemme sind in den Formaten 120 x 120 cm, 80 x 80 cm und 60 x 60 cm erhältlich und eignen sich für jede Anwendung und Verlegelösung.

Foto: Ceramiche Piemme

Anzeige

Erhalten Sie Echtzeit-Updates über 1200Grad Beiträge direkt auf Ihrem Gerät. Jetzt kostenfrei abonnieren!

 GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner